featured image

Jugendfeuerwehren brillierten bei Landesmeisterschaften in Spittal an der Drau

Spittal an der Drau wurde vergangenes Wochenende zum Austragungsort der Landesmeisterschaft der Kärntner Feuerwehren. Trotz abendlichem Unwetter, welches das Veranstaltungsgelände verwüstete, konnten die Meisterschaften am gestrigen Sonntag fortgeführt und mit Bravour abgeschlossen werden.

Am Samstag tummelten sich rund 700 Kinder und Jugendliche der Jugendfeuerwehren sowie hunderte von Erwachsenen am Festgelände beim Goldeckstadion. In den verschiedenen Disziplinen konnte eine Jugendfeuerwehr aus dem Bezirk Völkermarkt besonders glänzen. Der Nachwuchs der Freiwilligen Feuerwehr Schwabegg holte sich den Titel der Landesmeister in Bronze sowie den Titel des Vize-Landesmeisters in Silber.

Die Jugendfeuerwehr der FF Schwabegg darf zurecht stolz auf sich und ihre Leistung sein ©FF Spittal

Aber auch die anderen Jugendfeuerwehren aus dem Bezirk konnten sich sehen lassen. Richard Messner von der Jugendfeuerwehr Miklauzhof erreichte den vierten Platz bei den Landesmeisterschaften. Vorab wurde er beim Jugendbewerb in Griffen Bezirksmeister in der Kategorie Bronze B.

Der junge Floriani Richard Messner hoch konzentriert ©Messner Christian

Glück im Unglück

Am Samstagabend wurde das Wettbewerbsgelände binnen weniger Minuten jedoch von einem orkanartigen Sturm zerstört. Erst in den Morgenstunden des darauffolgenden Sonntags konnte von den Freiwilligen Feuerwehren Spittal und Olsach-Molzbichl mühsam alles wieder aufgebaut und an Ort und Stelle gebracht werden, sodass einem Fortfahren der Landesmeisterschaften nichts im Wege stehen konnte.

Das Chaos nach dem nächtlichen Unwetter ©FF Olsach-Molzbichl

Artikel teilen:

Geschrieben am: 8.07.2019 12:23 Uhr

  • Quelle:
  • 650 Views