featured image

Die Praxis-HAK Völkermarkt beschreitet neue Wege

Völkermarkt

Unterschiedliche Bildungsfunktionäre aus dem Bezirk trafen sich vor Kurzem wieder in der Praxis-HAK in Völkermarkt um Ideen auszutauschen. Im Fokus stand diesmal jedoch das neue Schulkonzept der Handelsakademie, welches ab dem nächsten Schuljahr verwirklicht wird.

Bei dem Treffen der Bildungsfunktionäre durfte Praxis-HAK Direktorin Michaela Graßler Vertreterinnen und Vertreter der Neuen Mittelschulen aus Völkermarkt, Griffen, Eberndorf und Bleiburg begrüßen. Auch Bürgermeister Valentin Blaschitz, Geschäftsführer der Raiffeisenbank Eberndorf Karl Schnögl und Beatrix Stornig von der Initiative „Unternehmerin macht Schule“ waren zu Gast.

„Wir leben in einer wunderschönen Region – aber wir haben den Auftrag, am Puls der Zeit zu bleiben und auch neue Arbeitsplätze zu schaffen. Die Rahmenbedingungen sind nicht immer leicht, die Herausforderung groß – aber mit viel Herzblut wollen wir das Beste für die Region erreichen“, betont Bürgermeister Blaschitz ©Praxis-HAK Völkermarkt

Ab dem Schuljahr 2020/2021 wird es an der Praxis-HAK zwei neue Klassentypen geben. Die Rede ist von der Start-Up-Klasse und der Smart-Learning Klasse. Diese sollen den Einstieg in das Berufsleben vereinfachen und neue Zugänge knüpfen.

Start-Up-Klasse

Wie die Schule beschreibt, nehmen die Schülerinnen und Schüler insbesondere junge Geschäftsmodelle (Start-Up-Unternehmen) in den Blick und begleiten die regionalen Entwicklungen hautnah, theoretisch wie auch praktisch. In den ersten drei Schuljahren wird es ebenso einen gemeinsamen Klassenverband mit Schüler der Handelschule und Handelsakademie geben.

©Praxis-HAK Völkermarkt

Smart-Learning-Klasse

Um mit dem Wandel der Zeit zu gehen und die Schüler best möglich auf die Arbeitswelt vorzubereiten, wird in dieser Klasse nicht nur soziale Kompetenz und die Offenheit zur Zusammenarbeit erlernt, sondern auch die Bereitschaft zur ständigen individuellen Weiterentwicklung. Das Konzept besteht aus einem „Mix aus digitalem Arbeiten, virtueller Unendlichkeit und der persönlichen Zusammenarbeit in der Kleingruppe das Beste herauszuholen“, heißt es seitens einer Beschreibung der Praxis-HAK.

Artikel teilen:

Geschrieben am: 3.10.2019 14:21 Uhr

  • Quelle: Praxis-HAK Völkermarkt
  • 395 Views