featured image

Einsatzreiches Wochenende für die Blaulichtorganisationen

Mehrere nicht alltägliche Einsätze hielten am vergangenen Wochenende die Einsatzkräfte im Bezirk Völkermarkt auf Trab.

Gleich zu zwei Einsätzen wurde die Bergrettung am Sonntag gerufen: Zuerst musste eine Person vom Klettersteig am Griffner Schlossberg gerettet werden. Nach 30 Minuten kam ein 55-jähriger Klagenfurter in einer Schlüsselstelle, aufgrund bereits fehlender Kraft und mangelnder Ausrüstung, nicht mehr weiter. Kurz vor 12:00 Uhr hörte ein anderer Kletterer die Hilferufe des Klagenfurters und alarmierte die Rettungskräfte. Die Bergrettung Bad Eisenkappel konnte den Kletterer um 13 Uhr bergen und unverletzt zum Bergfuß des Schlossberges abseilen. Übrigens bereits die zweite Person in dieser Woche, der der Klettersteig zum Verhängnis wurde.

Basejumper verletzt sich bei der Jauntal Brücke

Ein 27-jähriger Basejumper aus St. Veit ist am Sonntag von der Jauntal Brücker gesprungen. Bei der Landung verletzte sich der Kärntner unbestimmten Grades im Bereich der Beine und Wirbelsäule, er wurde nach der Erstversorgung vom Roten Kreuz, mit dem ÖAMTC Notarzthubschrauber in das Unfallkrankenhaus Klagenfurt geflogen.

„Taucheinsatz am Klopeiner See, Person untergegangen“, so die Einsatzmeldung für den Wasserdienst der Freiwilligen Feuerwehren aus dem Bezirk Völkermarkt. Mit insgesamt 15 Tauchern und zahlreichen Booten rückten die Feuerwehren zum Klopeiner See aus. Zum Glück handelte es sich um einen Fehlalarm.

Am frühen Abend wurde nach einem Gewitter wiederum zahlreiche Feuerwehr ausrücken. Zum Großteil mussten überflutete Keller ausgepumpt werden.

Nach dem Taucheinsatz rückten die Freiwillige Feuerwehr Peratschitzen zu Pumparbeiten aus

Artikel teilen:

Geschrieben am: 27.05.2018 20:17 Uhr

  • 760 Views