featured image

Fahrzeuglenkerin übersah LKW

Eberndorf

Am 29. Juni 2018 um 15:35 Uhr lenkte ein 38-jähriger Bleiburger, seinen Betonmischwagen von einer Beladestation in Pribelsdorf auf die Mittlerner Landesstraße um in Richtung Kühnsdorf zu fahren.

Aufgrund einer am Armaturenbrett aufleuchtenden Warnleuchte fuhr er in der dortigen 70 km/h-Beschränkung (Höhe einer Schottergrube) langsam in Richtung Kühnsdorf, schaltete die Warnblinkanlage ein und hielt den LKW auf der Fahrbahn an. Eine 22-jährige Frau aus der Gemeinde St. Kanzian am Klopeiner See übersah offensichtlich diesen Anhaltevorgang und fuhr dem LKW auf.

Durch die Kollision wurde die 22-Jährige und ihre mitgefahrene Schwester, 18-Jährig, unbestimmten Grades verletzt und nach Erstversorgung durch das Notarztteam und Rettungssanitäter vom RK Völkermarkt ins UKH Klagenfurt eingeliefert.

Der LKW Lenker erlitt einen Schock, blieb aber unverletzt. Am PKW der 22-Jährigen entstand schwerer Sachschaden, der LKW wurde leicht beschädigt.

Im Unterstützungseinsatz standen die FF Edling, Gablern, Eberndorf und Kühnsdorf mit insgesamt 40 Mann, wobei lediglich eine Absicherungs- und Aufräumhilfe erforderlich war. 

Artikel teilen:

Geschrieben am: 30.06.2018 07:21 Uhr

  • 938 Views