featured image

Hund bei brütender Hitze im Auto eingesperrt

Völkermarkt

Am 04. August gegen halb drei Uhr nachmittags zeigten mehrere Passanten der Polizeiinspektion Völkermarkt telefonisch an, dass am Parkplatz eines Einkaufscenters in Völkermarkt seit einiger Zeit ein PKW in der prallen Sonne abgestellt sei und sich darin ein Hund befinde, der aufgrund der Hitze unnötigen Qualen ausgesetzt sei. Die Polizei versuchte erfolglos die Zulassungsbesitzer des Fahrzeuges telefonisch zu erreichen sowie sie durch Lautsprecherdurchsagen im Einkaufscenter auszumitteln.

Die Scheiben des Fahrzeugs waren unzureichend (ca 1 bis 2 cm) geöffnet. Aufgrund des Verhaltens des Hundes, von derer eine konkrete Gesundheitsgefährdung auszugehen war wurde von einem Polizisten eine Seitenscheibe des PKW eingeschlagen. Der Hund, ein Maltesermischling, wurde aus dem Fahrzeug befreit und mit frischem Wasser versorgt.

Die Lenkerin, eine 37-jährige in Brückl wohnhafte Frau aus Rumänien, zeigte sich auch bei der Mithilfe einer Dolmetscherin bei der Einvernahme zum Sachverhalt weder einsichtig noch geständig.
Im Zuge der Erhebungen wurde festgestellt, dass die Frau das Fahrzeug ohne gültige Lenkberechtigung gelenkt hatte. Sie wurde daraufhin angezeigt.

Artikel teilen:

Geschrieben am: 5.08.2018 07:34 Uhr

  • 752 Views