featured image

Wahnsinns Szenario bei der Abschnittsübung der Feuerwehren

Heute findet eine Gesamtübung der Feuerwehren des Abschnitts Jauntal statt. Mit Beginn um 8 Uhr werden 15 Feuerwehren aus dem Bezirk nicht nur gefördert, sondern auch gefordert. 

Wir haben mit Jauntals Abschnittsfeuerwehrkommandant Helmut Malle vorab gesprochen und uns über die Übung informiert. Die Einsatzübung ist zwei geteilt und besteht aus einem praktischen und theoretischen Teil. Die Alarmierung der Feuerwehren folgt gestaffelt mittels stiller Alarmierung der Bezirksalarm- und Warnzentrale Völkermarkt. Der Einsatzort ist in Altendorf, Gemeinde Sittersdorf. Voraussichtliches Ende der Übung ist gegen 13 Uhr.

Das Szenario der praktischen Übung

Nach einem schweren Unwetter steht, durch eine Blitzschlag, ein Wirtschaftsgebäude in Brand. Beim Eintreffen der Feuerwehren am Einsatzort wird bemerkt wie sich, im angrenzenden Wald des Sagerbergs, ein Feuer nach und nach seinen Weg ebnet. Schocksituation – eine Person wird vermisst. Sie ist aus Angst geflüchtet. 

Der theoretische Teil

Der theoretische Teil der Übung besteht aus einem Schulungsprogramm für die anwesenden Feuerwehren. Des Weiteren ist ein „Crash Kurs“ des Roten Kreuzes geplant um Lebensrettende Sofortmaßnahmen wieder aufzufrischen. 

 

 

 

 

Artikel teilen:

Geschrieben am: 13.10.2018 08:45 Uhr

  • 910 Views