St. Kanzian am Klopeiner See

Biobauer Johannes Tomic: Bioprodukte vs Fertiggerichte

Gestern fand im Veranstaltungszentrum K3 in St. Kanzian am Klopeiner See ein Vortrag der Gesunden Gemeinde statt. Referent Johannes Tomic, Biobauer aus Buchbrunn, sprach über „Bioprodukte versus Fertiggerichte„.

Als Einstimmung zu diesem Vortragsabend wurde ein Youtube-Beitrag, der bekannten deutschen Food-Bloggerin Sally gezeigt, die im Rahmen ihrer Österreich Tour neben den Arlitscher Hof in Bad Eisenkappel, auch den Biohof Tomic besuchte. Im direkten Vergleich mit nicht biologisch erzeugter Nahrung wurde bei dem Vortrag von Tomic eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass das vermeintlich teure Bioprodukt in seiner Zusammensetzung, im Geschmack und im Nährwert jeden Cent wert ist. Ganz nach dem Sloagen: WER BILLIG KAUFT, KAUFT TEUER!

Der Biohof Tomic

Seit mittlerweile 25 Jahren betreibt Familie Tomic, in Buchbrunn, Gemeinde Eberndorf, den Biohof Tomic. Die Umstellung auf BIO passierte sukzessive mit der Entscheidung für die Gesundheit , sowie das aufrichtige Verständnis für die Bedürfnisse von Natur, Mensch und Tier. Neben heimischen Getreidesorten wie Einkorn, Emmer, Dinkel und Urweizen wird auch Soja angebaut, frei von Chemie und Genmanipulation. Der Anbaubereich des Biobauern befindet sich direkt über dem Buchbrunner Feld, eines der größten Grundwasservorkommen des Jauntals. 

Quelle: Bernadette Kresnik, GV St. Kanzian am Klopeiner See