Bad Eisenkappel
Carina Leyroutz
1 Minuten Lesezeit

Bad Eisenkappel

Knapp 1000 Besucher wurden am Simonimarkt gezählt

Auch heuer fand wieder der alljährliche Simonimarkt in der Marktgemeinde Bad Eisenkappel statt. Aufgrund der Sturmwarnung musste aber der erste Termin am 29. Oktober verschoben werden. Es ist wieder einigermaßen Ruhe eingekehrt in Bad Eisenkappel. Deshalb wurde am 9. November der Simonimarkt nachgefeiert. Das Fest hatte im Vergleich zum Vorjahr zwar niedrigere Zahlen in punkto…

Werbung

Auch heuer fand wieder der alljährliche Simonimarkt in der Marktgemeinde Bad Eisenkappel statt. Aufgrund der Sturmwarnung musste aber der erste Termin am 29. Oktober verschoben werden.

Es ist wieder einigermaßen Ruhe eingekehrt in Bad Eisenkappel. Deshalb wurde am 9. November der Simonimarkt nachgefeiert. Das Fest hatte im Vergleich zum Vorjahr zwar niedrigere Zahlen in punkto Besucher und Aussteller zu verzeichnen, dennoch erfreute man sich heuer über 31 Aussteller und rund 1000 Besucher. Im Rahmen des Marktes wurde von der Firma Haslinger Mode als Vertreter der Marktfieranten und von Hans Moritz und Regina Blajs (Vertreter der heimischen Gewerbebetrieben) jeweils 350 Euro als Spende für den Katastrophenfonds an die Gemeinde überreicht.

Unter die Marktmenge mischten sich Bürgermeister Franz Josef Smrtnik, Vizebürgermeisterin Elisabeth Lobnik, der Obmann des Tourismusverbandes Christian Varch und Geopark-Geschäftsführer Gerald Hartmann. Auch der Altbürgermeister von Globasnitz, Paul Robnik, lies sich den Besuch am Markt nicht entgehen.

Entdeckt wurde…

Auch Schülerinnen und Schüler der Praxis HAK aus Völkermarkt waren vor Ort und führten Befragungen für ihr Maturaprojekt rund ums Thema „Aktivierung der Märkte“ durch. Begleitet wurden diese von den Professorinnen Judith Laschkolnig und Wiedenbauer Daniela. 

Werbung
  • Online: 13.11.2018 - 07:35

Schreiben Sie einen Kommentar