Connect with us

Hi, what are you looking for?

Blaulicht

Polizei gelang Schlag gegen mutmaßliche Drogendealer

Jeder Drogentote ist einer zuviel ©pixabay/leyrca

Am 30. September 2017 verstarb im Bezirk Wolfsberg ein damals 16-jähriges Mädchen in Folge eines Suchtmittelmissbrauchs. Ihr damaliger Freund, von dem sie die tödlichen Drogen erhalten hatte, wurde im Oktober 2018 zu einer 16-monatigen Haftstrafe wegen grob fahrlässiger Tötung verurteilt. 

Aufgrund der daraus gewonnenen Erkenntnisse und danach geführten umfangreichen Erhebungen des Landeskriminalamts Kärnten, Ermittlungsbereich Suchtmittel, und den Kriminaldienstgruppen der Bezirke Feldkirchen, Wolfsberg, Völkermarkt und Villach sowie der Stadtpolizeikommanden Klagenfurt und Villach konnten am 20. November gemeinsam mit dem EKO Cobra Süd und der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) in Ferlach fünf Personen wegen dem Verdacht des gewerbsmäßigen Drogenhandels festgenommen werden.

Schmuggel von kiloweise Drogen

Es handelte sich dabei um zwei slowenische Staatsbürger im Alter von 28 und 29 Jahren, um zwei kroatische Staatsbürger im Alter 31 und 25 Jahren und um einen niederländischen Staatsbürger im Alter von 24 Jahren. Den beiden slowenischen Staatsbürgern konnte alleine in den letzten fünf Monaten der Schmuggel von mehr als sechs Kilogramm Heroin, 70 Gramm Kokain und 500 Gramm Cannabis von Slowenien nach Kärnten nachgewiesen werden. Die beiden mieteten dafür eine Wohnung im Bezirk Klagenfurt und verkauften von dort aus das Suchtmittel an zwei kroatische Subdealer, die das Suchmittel in weiterer Folge im Großraum Klagenfurt, Völkermarkt und Wolfsberg weiterverkauften. 

Bei einer von der Staatsanwaltschaft angeordneten Hausdurchsuchung konnten in dieser sogenannten Bunkerwohnung mehrere tausend Euro Bargeld und Suchtmittelutensilien sichergestellt werden. In der Nachbarwohnung konnten noch 233 Gramm Heroin sichergestellt werden. Der Wohnungsmieter, ein 25-jähriger kroatischer Staatsbürger, wurde als Beitragstäter festgenommen. Der Straßenverkaufswert der nachgewiesenen Einfuhrmenge Heroin beträgt mehrere hunderttausend Euro, des Kokain  7.000 Euro und des Cannabiskrauts circa 5.000 Euro. Tatsächlich dürften die slowenischen Staatsbürger aber bereits seit mehr als einem Jahr Heroin und Kokain nach Österreich geschmuggelt haben. 

Insgesamt konnten im Zuge dieser Erhebungen bis dato 13 Suchtmitteldealer festgenommen werden, wobei 11 Personen in die zuständigen Justizanstalten eingeliefert wurden. 

Quelle: LPD Kärnten

Click to comment

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

mehr News

Blaulicht

Ein 23 Jahre alter Mann aus dem Bezirk Völkermarkt verunfallte heute Nachmittag mit seinem Gleitschirm. Der 23-jährige Paragleiter startete gegen 13 Uhr vom offiziellen...

Blaulicht

Zu einem Arbeitsunfall kam es gestern Nachmittag im Bezirk Völkermarkt. Dabei wurde ein 39 Jahre alter Mann unbestimmten Grades verletzt. Die Polizei Völkermarkt schilderte...

Griffen

Am vergangenen Wochenende, in der Zeit zwischen Samstag und heute, Montag, wurden im Gemeindegebiet von Griffen bei einem Lagerplatz einer Spittaler Firma zehn Stück...

Copyright © 2021 powered by WordPress.