featured image

Zafoschnig’s Nachfolger wird am 9. Mai angelobt

Der Landesrat Ulrich Zafoschnig (ÖVP) zieht sich zurück. Der Grund dafür sind gesundheitliche Probleme. Ein Nachfolger wurde aber schnell gefunden.

Seit Februar 2019 wurde es ruhig um den Landesrat. Der 52-jährige Ulrich Zafoschnig war für die Referate Wirtschaft und Industrie, Tourismus, öffentlicher Verkehr, Gewerberecht und Logistik zuständig. Nun zwingt ihn eine schwere Erkrankung in die Knie und er legte sein Amt als Landesrat, das er ein Jahr ausübte, nieder.

Sein Nachfolger wurde einstimmig festgelegt. Landesparteiobmann Martin Gruber verkündete bei einer Pressekonferenz, dass die Wahl auf Sebastian Schuschnig gefallen ist. Der 32-Jährige stammt aus einer Touristikerfamilie am Ossiacher See und ist beruflich „noch“ in einer Anwaltskanzlei tätig. Ebenso war er Landesobmann der Jungen Volkspartei, stellvertretender Obmann des Wirtschaftsbundes und Ersatzmitglied in der Kärntner Landesregierung. Seine Angelobung findet am 9. Mai statt.

Artikel teilen:

Geschrieben am: 16.04.2019 15:29 Uhr

  • Quelle: ÖVP Kärnten
  • 164 Views