Region fehlt
Carina Leyroutz
Weniger als 1 Minute Lesezeit

Nächtliche „Randalierer“ zogen eine Schneise der Verwüstung

Bisher unbekannte Täter rissen in der Nacht auf heute, 25. auf 26. April, in Eberndorf einen Wasserspender sowie einen Beleuchtungspoller aus seiner Verankerung, zwei auf Laternen angebrachte Plastikmülltonnen herunter, verbogen einen aus Metall bestehenden Plakatständer und warfen weiters zwei Kunststoffblumentröge um, wodurch die Töpfe zerbrachen. Der Sachschaden zum Nachteile der Marktgemeinde Eberndorf sowie der Pfarre…

Werbung

Bisher unbekannte Täter rissen in der Nacht auf heute, 25. auf 26. April, in Eberndorf einen Wasserspender sowie einen Beleuchtungspoller aus seiner Verankerung, zwei auf Laternen angebrachte Plastikmülltonnen herunter, verbogen einen aus Metall bestehenden Plakatständer und warfen weiters zwei Kunststoffblumentröge um, wodurch die Töpfe zerbrachen.

Der Sachschaden zum Nachteile der Marktgemeinde Eberndorf sowie der Pfarre Eberndorf beläuft sich auf circa 2.000 Euro.

Ebenfalls in der Nacht auf heute beschädigten unbekannte Täter in Kühnsdorf vor dem Eingang zur Volksschule einen Beleuchtungspoller und schlugen beim Schaukasten, der an der Außenwand von der Pfarrkirche angebracht ist, die Scheibe ein.

Der Sachschaden beläuft sich hier auf circa 400 Euro.

Werbung
  • Online: 26.04.2019 - 17:51

    Schreiben Sie einen Kommentar