featured image

Unwettereinsätze: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

Das gestrige Unwetter forderte nicht nur die Bewohner der betroffenen Gebiete im Bezirk Völkermarkt, sondern auch die Freiwilligen Feuerwehren einiges an Nerven ab. Hier eine kurze Zusammenfassung der Geschehnisse vom Dienstagabend.

Gemeinde St. Kanzian am Klopeiner See

In Stein im Jauntal heulten gegen kurz nach 21:15 Uhr bereits die ersten Sirenen. Den ausgerückten Feuerwehren Stein im Jauntal und Peratschitzen bot sich ein Bild der Verwüstung. Etliche Keller und Straßen waren in Kleindorf II und im Ortsgebiet von Stein durch den Starkregen überflutet. Nach rund fünf Stunden Pump- und Wascharbeiten konnten die angeforderten Feuerwehren wieder einrücken um im Anschluss ihre Gerätschaften zu säubern.

Gemeinde Sittersdorf

Kurz nach 22 Uhr musste auch die Kameradschaft der Freiwilligen Feuerwehr Altendorf zu Hilfe ausrücken. Einsatzort hier, war am Sagerberg. Da man bekanntlich sagt: „Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“, haben wir von der FF Altendorf die mit zwei Fahrzeugen und 15 Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmännern unterwegs war, Fotos zum gestrigen Einsatz bekommen. Gegen 1 Uhr morgens konnten sie wieder ins Rüsthaus einrücken.

Artikel teilen:

Geschrieben am: 31.07.2019 07:24 Uhr

  • Quelle: FF Altendorf (Fotos), FF Stein im Jauntal (Fotos)
  • 6324 Views