Connect with us

Hi, what are you looking for?

Leute

Pflegende Angehörige sollen ab morgen noch mehr entlastet werden

©pixabay/leyrca

Ab dem morgigen 1. August gibt es für pflegende Angehörige in Kärnten seitens des Landes Kärnten ein Angebot das es bis jetzt noch nirgendwo gibt. Gesundheitsreferentin Landeshauptmann-Stellvertreterin Beate Prettner informierte heute darüber.

Bei diesem außerordentlichen Projekt handelt es sich um den Ausbau der mobilen Pflegedienste. Eine mobile Betreuung kann somit bis zu zehn Stunden am Stück alt Entlastung für Pflegende Angehörige in Anspruch genommen werden.

Das Zuckerl dabei ist, dass der Selbstbehalt extrem reduziert wird. Das Land Kärnten übernimmt 84,25 Prozent der Kosten. Es bleibt also ein Selbstbehalt von 15,75 Prozent der zu zahlen ist. Eine Sechs-Stunden-Betreuung würde demnach – je nach Einkommen und Pflegestufe – auf rund 33 Euro kommen.

Das Angebot ist momentan mit 30 Stunden pro Quartal und Person begrenzt wird jedoch, laut Prettner, „mit Jahresende evaluiert und das Stundenkontingent entsprechend angepasst“.

Click to comment

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

mehr News

Aktuell

„Mit der Inbetriebnahme des vierten LINAC zünden wir in der Tumor-Bestrahlung einen weiteren Turbo“, sagt Gesundheitsreferentin LHStv.in Beate Prettner am heutigen Mittwoch. Der LINAC-linear...

Aktuell

Ab 22. April starten die virtuellen Aktionstage für Volksschülerinnen der 3. und 4. Klasse beim sogenannten Girls‘ Day, diesmal in Hermagor. Wie Jugend- und...

Aktuell

Am gestrigen Sonntag sorgten Sicherheitsdienste bei den Covid-Impfzentren in Kärnten für Ordnung. Auch eine erhöhte Polizeipräsenz war zu sehen. Grund dafür ist, dass das...

Copyright © 2021 powered by WordPress.