Connect with us

Hi, what are you looking for?

Einsatz für die FF Völkermarkt am 1. August ©FF Völkermarkt

Blaulicht

Wieder zahlreiche Einsätze nach Unwetter im Bezirk

Der 1. August endete gestern Abend alles andere als prickelnd. Vom Bezirk St. Veit zog ein extremes Unwetter in den Bezirk Völkermarkt. Viele Gemeinden wurden dabei schwer getroffen und es häuften sich dadurch die Einsätze der Feuerwehren.

Überschwemmungen, umgestürzte Bäume, Murenabgänge – dies sind einige Punkte die es seitens etlicher Feuerwehreinsätze abzuarbeiten galt. Heute soll es noch einmal ungemütlich werden.

Gemeinde Völkermarkt

Im Völkermarkter Stadtgebiet konnten die Schächte und Kanäle die Wassermassen nicht mehr aufnehmen. Viele Keller und, laut Angaben der Freiwilligen Feuerwehr Völkermarkt, eine Firma standen unter Wasser. Die Florianis rund um Einsatzleiter und stellvertretender Kommandant Benajmin Hanschitz der FF Völkermarkt waren bis nach Mitternacht im Einsatz. Nach kurzer Ruhepause ging es dann aber gleich weiter zu zwei Brandmelderalarme (um 2:44 Uhr und 3:51 Uhr) und gegen 6 Uhr zu Aufräumarbeiten weil ein weiterer Keller von den Wassermassen geflutet wurde.

In St. Margarethen ob Töllerberg mussten zwölf Einsatzadressen abgearbeitet werden. Auch hier waren Keller und Ställe überflutet, Bäche waren über die Ufer getreten, Bäume umgestürzt und Murenabgänge zu beseitigen. Im Einsatz standen die Kameradschaft der FF St. Margarethen ob Töllerberg und St. Georgen am Weinberg.

Gemeinde Eberndorf

In der Umgebung von Kühnsdorf und Mittlern ging binnen zehn Minuten sprichwörtlich die Welt unter. Hagel, Starkregen sowie starke Sturmböen führten auch in diesem Gemeindegebiet zu etlichen Feuerwehreinsätzen. Im Einsatz standen die Freiwilligen Feuerwehren Eberndorf, Kühnsdorf und Edling.

Wie geht es weiter?

Auch am heutigen Freitag soll es, laut Angaben der ZAMG örtlich zu schweren Gewittern kommen. Diesmal soll es die gestern verschont gebliebenen Gebiete treffen. Von Italien und Slowenien mit Zugrichtung Karawankenkette sollte man sich in den Gemeinden Bad Eisenkappel und Gallizien auf Unwetter einstellen.

Click to comment

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Das könnte dir auch gefallen

Leute

Das Lebensmittelgeschäft HOFER warnt seine Kunden vor der SODASTAR Glasflasche für den Wassersprudler. Das Produkt war österreichweit seit 20. Dezember 2018 in allen HOFER-Filialen...

Wirtschaft

Die Bundesregierung hielt gestern und heute ihre zweite Regierungsklausur ab. Im Mittelpunkt stehen weitere Maßnahmen, um die Folgen der COVID-19-Pandemie abzumildern. Unter anderem geht...

Aktuell

Wie soeben bei der öffentlichen Pressekonferenz verlautbart wurde, wird der nächste Schritt in Sachen Corona-Virus gesetzt. Für Schülerinnen und Schüler ab der 9. Schulstufe,...

Blaulicht

Wie vor Kurzem seitens der Landespolizeidirektion Kärnten bekannt wurde, ist seit den Abendstunden des 6. Julis ein 24 Jahre alter Mann aus Sirnitz, Bezirk...

Copyright © 2021 powered by WordPress.