Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Nach Explosion in Glock-Werk: Gutachter legt seinen Verdacht vor

Symbolfoto ©pixabay/leyrca

Im März diesen Jahres ereignete sich im Ferlacher Glock-Werk eine Explosion. Ein 26-jähriger Mann aus dem Bezirk Völkermarkt überlebte die Explosion schwer verletzt. Sein Arbeitskollege, ein Mann aus St. Margarethen im Rosental, erlag noch vor Ort seinen schweren Verletzungen. Wie der ORF Kärnten gestern, den 13. November, berichtete, hat nun ein Gutachter der Staatsanwalt seinen Verdacht vorgelegt.

Die Rede sei von einem „missglückten Experiment“, heißt es im Bericht. Des Weiteren sei, laut Staatsanwaltschaft, für das Experiment mit Knallgas ein ungeeigneter Behälter verwendet worden.

Abgeschlossen ist das Verfahren noch nicht, denn angeblich sind weitere fünf Mitarbeiter und zwei Glock-Firmen der Verbands-Verantwortlichkeit beschuldigt.

Click to comment

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Copyright © 2021 powered by WordPress.