featured image

Einsatz: Über 150 Feuerwehrleute bei Waldbrand in Ebriacher Klamm

Bad Eisenkappel

Im Gebiet der Ebriacher Klamm wurde gestern, kurz nach 19 Uhr, auf rund 1.200 Meter Seehöhe durch einen Blitzschlag ein beginnender Waldbrand entdeckt. Vor dem Brandausbruch ging ein heftiges Wintergewitter mit Schneefall und Regen über dem Gemeindegebiet von Bad Eisenkappel nieder. Die Feuerwehren Bad Eisenkappel und Miklauzhof, der Polizeihubschrauber Libelle Flir sowie die örtliche Polizei rückten aus um sich ein Bild zu machen.

Vor Ort angekommen stellte sich heraus, dass aufgrund des unwegsamen Geländes weitere Einsatzkräfte benötigt werden. Es wurde seitens der Einsatzleitung Bad Eisenkappel ein Pendelverkehr, der insgesamt elf alarmierten Feuerwehren, eingerichtet.

Gegen Mitternacht meldete die FF Bad Eisenkappel, das der Brand soweit unter Kontrolle sei.

Im Einsatz standen 20 Fahrzeuge und über 150 Florianis der Feuerwehren Bad Eisenkappel, Miklauzhof, Gallizien, Kühnsdorf, Gablern, Globasnitz sowie aus dem Bezirk Klagenfurt Land die Feuerwehren Zell Freibach, Zell Pfarre, St. Margarethen im Rosental, Ferlach und Waidisch. Weiters die Polizei sowie für den Erkundungsflug die Libille Flir.

Die genaue Höhe des Schadens ist derzeit nicht bekannt.

Artikel teilen:

Geschrieben am: 20.02.2020 06:52 Uhr

  • Quelle: FF Bad Eisenakappel / LPD
  • 1478 Views