Blaulicht

Drama im Großglocknergebiet: Völkermarkter Polizist starb an seinen Verletzungen

Im Zuge einer Alpinausbildung der Landespolizeidirektion Kärnten kam es am am Sonntag gegen 11:30 Uhr im Bereich der Abfahrt von der Adlersruhe in Richtung Pasterze, Großglocknergebiet, zum Abriss eines Schneebrettes mit rund 15 Zentimeter Abrisskante.

Alpinpolizist wollte Bergführerausbildung machen

Das Schneebrett riss einen der Kursteilnehmer mit, wodurch dieser teilverschüttet wurde. Der junge 33-jährige Polizist aus dem Bezirk Völkermarkt wurde dabei so schwer verletzt, dass er an deren Folgen noch an der Unfallstelle verstarb. Laut Auskunft der Polizei war der Völkermarkter schon jahrelang Mitglied der Alpinpolizei. Daher galt er als sehr erfahren.

Von der Staatsanwaltschaft Klagenfurt wurde ein Sachverständiger zur Klärung der Unfallursache bestellt.