featured image

Grenzschließung Grablach fix: „Erlässe sind in Ausarbeitung“

Bleiburg

VK24 berichtete am gestrigen Sonntag auf unserer Facebook-Seite kurz und knapp über die kommende Grenzschließung in Grablach bei Bleiburg. Wir haben uns diesbezüglich bei der Landespolizeidirektion Kärnten über folgende Maßnahme erkundigt.

Bereits am 18. März wurden an den Grenzübergängen zwischen Österreich und Slowenien einige Maßnahmen gesetzt. Laut der Verordnung des Bundesministerium für Inneres waren die Grenzen bei Lavamünd und Grablach nur noch in der Zeit zwischen 5 und 23 Uhr geöffnet. An der Grenze beim Wurzenpass war der Übertritt nur noch von 5 bis 21 Uhr möglich. Der Karawankentunnel sowie der Loiblpass sind weiterhin durchgehend geöffnet. Alle anderen geschlossen.

Ab Mittwoch, den 1. April, gilt bis auf Widerruf eine Totalsperre der Staatsgrenze in Grablach. Die Ein- sowie Ausreise ist nicht mehr möglich.

Wie uns der Landespolizeidirektion-Pressesprecher Thomas Payer in einem Telefonat mitteilte, sind die dementsprechenden Erlässe in Ausarbeitung. Eine Verschriftlichung dieser Verordnung wird in jedoch in Kürze vorliegen und veröffentlicht werden.

Bleibt mit VK24 am Laufenden. Liked und abonniert unsere Seite auf Facebook und Instagram um nichts mehr verpassen zu müssen.

Artikel teilen:

Geschrieben am: 30.03.2020 16:37 Uhr

  • Quelle: LPD
  • 885 Views