Region fehlt
Carina Leyroutz
3 Minuten Lesezeit

Sommer 2020: Wird heuer das Jahr ohne Sonntagseinkäufe?

Ein Thema, über das nicht nur zu Coronazeiten heftig diskutiert wird, sind die Sonntagsöffnungszeiten der Lebensmittelgeschäfte ab Mai in und um die Tourismusgemeinden im Bezirk Völkermarkt. Die Palette erstreckt sich von „das ist wirklich nicht notwendig“ bis „absolut praktisch“. Wir haben diese Woche bei den Lebensmittelgeschäften der REWE Group, LIDL, HOFER und SPAR nachgefragt wie…

Werbung

Ein Thema, über das nicht nur zu Coronazeiten heftig diskutiert wird, sind die Sonntagsöffnungszeiten der Lebensmittelgeschäfte ab Mai in und um die Tourismusgemeinden im Bezirk Völkermarkt. Die Palette erstreckt sich von „das ist wirklich nicht notwendig“ bis „absolut praktisch“. Wir haben diese Woche bei den Lebensmittelgeschäften der REWE Group, LIDL, HOFER und SPAR nachgefragt wie es heuer gehandhabt wird.

LIDL

Christoph Buchgraber, aus der Abteilung Unternehmenskommunikation gab uns folgende Auskunft: „Aufgrund der sich ständig änderten Entwicklungen in der Coronakrise gibt es dazu leider noch keine Entscheidung, ob wir im heurigen Sommer auch sonntags öffnen. Wir hoffen, dass wir in ein bis zwei Monaten mehr wissen.“

SPAR

Unternehmenssprecherin Nicole Berkmann erklärt wie folgt: „Das können wir derzeit noch nicht beantworten, weil es aktuell eine Corona-Verordnung für die Öffnungszeiten gibt, die derzeit gilt und bei der noch nicht klar ist, wie lange sie gilt. Wir werden jedenfalls so schnell wie möglich zu den normalen Öffnungszeiten wie immer zurückkehren, sobald das möglich ist und das inkludiert auch die Sonntagsöffnung an Tourismusstandorten.“

REWE Konzern – BILLA, PENNY und ADEG

Das Statement von Karin Dorfner aus der Abteilung Unternehmenskommunikation: „Die Filialen in den angesprochenen Gemeinden werden erstmals am Feiertag, dem 1. Mai, und am ersten Sonntag, den 3. Mai, von 8 bis 13 Uhr geöffnet haben. Je nachdem wie sich die Kundennachfrage entwickelt, werden die Öffnungszeiten an den Nachmittagen eventuell angepasst.“

HOFER KG

Cathleen Völkel, Ansprechpartnerin der HOFER PR-Agentur ROSAM.GRÜNBERGER: „Aufgrund der derzeitigen Situation bitten wir um Verständnis, dass wir aus heutiger Sicht dazu noch keine konkrete Aussage treffen können. Es ist richtig, dass wir in den vergangenen Jahren in manchen Tourismusorten, wie beispielsweise Eberndorf, Velden und Pörtschach, im Normalfall ab 1. Mai Sonn- und Feiertagsöffnungszeiten eingeführt haben. Wir beobachten und analysieren die Dynamik der Entwicklungen und treffen laufend entsprechende Vorkehrungen. Eine weitere Änderung wird sein, dass ab 27.4. österreichweit alle HOFER Filialen von Montag bis Freitag wieder bis 19 Uhr geöffnet haben. Damit kommen wir dem Kundenwunsch nach längeren Öffnungszeiten nach, so können gerade Berufstätige ihren Einkauf auch abends noch entspannt erledigen. Am Samstag bleiben die Öffnungszeiten unverändert bis 18 Uhr.“

Werbung
  • Online: 24.04.2020 - 17:57
  • Edit: 24.04.2020 - 17:58

    Schreiben Sie einen Kommentar