Connect with us

Hi, what are you looking for?

Andreas Kristan (Vorstandsvorsitzender TVB St. Kanzian am Klopeiner See), Ente Elsa Regionsmaskottche, Josef Petritsch (Spartenobmann Tourismus und Freizeitwirtschaft WKK), Robert Karlhofer (Geschäftsführer Tourismusregion Klopeiner See – Südkärnten) ©MKmedia

St. Kanzian am Klopeiner See

Tourismusregion Klopeiner See – Südkärnten: Sie ziehen an einem Strang und sorgen für Bewusstsein

Das Interesse an einem Urlaub in der südlichsten Ferienregion Österreichs ist hoch. Die Touristiker der Ferienregion Klopeiner See – Südkärnten appellieren weiter an Gäste, die Bevölkerung und alle Betriebe der Tourismus- und Freizeitwirtschaft. Es werden bewusstseinsbildende Maßnahmen, die Teilnahme an den Corona-Tests und die berühmte „Extra-Meile“ in Sachen Prävention und Gesundheit weiter verstärkt.

Rund um den Klopeiner See ziehen Touristiker, Sicherheitsbehörden und Partnerorganisationen an einem Strang, starten eine Initiative zur Bewusstseinsbildung und appellieren an Zusammenhalt, Vernunft und Verantwortung. Den berühmten Babyelefant gibt es am Klopeiner See zwar nicht, dafür fungiert das Maskottchen der Tourismusregion „Ente Elsa“.

„Ente Elsa“ sorgt fürs nötige Bewusstsein

Ente Elsa war bereits am Wochenende am Klopeiner See in Sachen Sicherheit und Prävention unterwegs und wird auch in den nächsten Wochen in der Region weiter für Aufmerksamkeit und das nötige Bewusstsein sorgen. Ergänzend dazu gibt es auch eine Social Media Kampagne via Facebook und Instagram.

Corona-Tests im Tourismus starten im Juli

Die Teilnahme an den flächendeckenden, präventiven Corona-Tests für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der gewerblichen Beherbergungsbetriebe in der Tourismusregion Klopeiner See –
Südkärnten ist bereits in Vorbereitung und sollen noch im Juli starten.

Eine stationäre oder mobile Teststation soll in der Region eingerichtet werden um die Testungen so praktikabel wie möglich zu gestalten. Die Kosten werden vom Bund getragen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von gewerblichen Beherbergungsbetrieben sollen sich direkt im Büro der Tourismusregion melden. Hier können sich jetzt bereits Mitarbeiter zu den freiwilligen Corona-Tests anmelden.

Click to comment

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Das könnte dir auch gefallen

Leute

Das Lebensmittelgeschäft HOFER warnt seine Kunden vor der SODASTAR Glasflasche für den Wassersprudler. Das Produkt war österreichweit seit 20. Dezember 2018 in allen HOFER-Filialen...

Wirtschaft

Die Bundesregierung hielt gestern und heute ihre zweite Regierungsklausur ab. Im Mittelpunkt stehen weitere Maßnahmen, um die Folgen der COVID-19-Pandemie abzumildern. Unter anderem geht...

Aktuell

Wie soeben bei der öffentlichen Pressekonferenz verlautbart wurde, wird der nächste Schritt in Sachen Corona-Virus gesetzt. Für Schülerinnen und Schüler ab der 9. Schulstufe,...

Blaulicht

Der 1. August endete gestern Abend alles andere als prickelnd. Vom Bezirk St. Veit zog ein extremes Unwetter in den Bezirk Völkermarkt. Viele Gemeinden...

Copyright © 2021 powered by WordPress.