featured image

„Ein Fluss, eine Vision“: Für diese elf Männer ist Wasser mehr als ein Element

Gallizien

Sportarten gibt es wie Sand am Meer. Bepackt mit Angelruten, Kescher, diversen Utensilien und Kleinigkeiten fürs leibliche Wohl nehmen unzählige Angelliebhaber an Seen und Flussufern Platz um das zu tun, was Nicht-Angler schwer nachvollziehen können. Bei diesem absoluten Naturerlebnis geht es nicht darum, im Anschluss hungrige Mäuler stopfen zu können. Vielmehr ist es der faire und respektvollen Umgang mit dem Tier. In der Gemeinde Gallizien wurde heuer ein Fischerverein gegründet. Ihr Motto: Ein Fluss, eine Vision.

Der Fischerverein „Fly Vellach“ wurde am 30. Mai 2020 gegründet. Was sie dazu veranlasst hat, erklärte Obmann Manfred Setz: „Aus einer einmaligen Chance einen Abschnitt der Vellach zu pachten, wurde schnell Realität. Nach Anfrage beim Benediktinerstift St. Paul und der Darstellung unserer Vision wurde schnell erkannt, dass unsere Vision der Vorstellung des Verpächters entspricht. Somit war der Grundstein für eine Zusammenarbeit gelegt. Um die Vision auch dementsprechend umsetzen zu können und schlagkräftig zu sein, war die Gründung des Vereins der nächste Schritt. Von anfänglich zwei Personen haben sich nach einigen persönlichen Gesprächen elf Personen gefunden. Bei der ersten Zusammenkunft hat sich schnell gezeigt, dass elf Personen einen Gedanken tragen.“

©Fischerverein Fly Vellach

Der gepachtete Abschnitt der Vellach von rund sechs Kilometer liegt zwischen der Miklauzhofbrücke in Miklauzhof und der Mori-Mühle in Müllnern und durchfließt die Gemeinden Sittersdorf und Gallizien. 

VK24: Das Motto des Vereins: „Ein Fluss, eine Vision“. Was gibt es darüber zu sagen?
Manfred Setz: Unser Ziel ist es, durch nachhaltige Besatzmaßnahmen einen gesunden Bestand an Wassertieren zu schaffen, der sich zum größten Teil wieder selbstständig  reguliert. Hierfür werden wir mit Beginn der Laichzeit die Eier ausgewählter Fische in den Fluss setzen, um den Fischen die Möglichkeit zu bieten, in dem Wasser, in dem Sie leben sollen, auf die Welt zu kommen. Diese Fische sollen dann im Fluss mit den vorhandenen Gegebenheiten aufwachsen und sich dort auch wieder fortpflanzen. Zusätzlich zu den bei Anglern begehrten Fischen wie Forellen und Äschen, werden auch die für einen gesunden Fischbestand notwendigen Fische, wie Elritzen, Koppen und Strömer, wieder angesiedelt. Dies passiert natürlich nicht von heut auf morgen, sondern Bedarf  sorgfältig auf die Zukunft ausgerichtete Besatzmaßnahmen. Hierzu haben wir mit Johann Poganitsch (Fischzucht Poganitsch) einen professionellen Ansprechpartner in unseren Reihen. 

©Fischerverein Fly Vellach

Damit die Nachhaltigkeit auch von allen gelebt wird, setzen wir bereits bei der Jugend an und wollen neben der Möglichkeit von ermäßigten Fischerkarten auch Jugendkurse für den korrekten Umgang mit Natur und Gerät anbieten. Für das Jahr 2021 planen wir auch unser erstes Jugend-Fischercamp. Details hierzu werden wir noch veröffentlichen.

Können sich interessierte Fischer/innen bei euch melden, um dem
Verein beizutreten?

Das Fliegenfischen an unserer schönen Vellach soll nicht nur den Vereinsmitgliedern vorbehalten sein, sondern wir bieten auch die Möglichkeit an mehreren Stellen Fischereierlaubnisscheine zu lösen. 

Wir sind natürlich sehr an weiteren Mitgliedern interessiert. Um die Einzelheiten für die Aufnahme in unseren Verein zu erfahren, können sich Interessenten gerne bei uns melden. Kontakt: flyvellach@gmail.com

©Fischerverein Fly Vellach

Abseits des Wassers… Ihr plant euer erstes Fest?
Zur Realisierung unserer gemeinsamen Vision müssen natürlich auch die finanziellen Mittel hierfür aufgebracht werden. Aus diesem Grund findet am 6. September in der Gemeinde Gallizien am Fuße des Wildensteiner Wasserfalls unser erstes Fischfest statt. Bei diesem Fest geben wir den Leuten einen Einblick in unser Vereinsleben und verwöhnen Sie mit Fisch und Fleisch. 

Abschließende Worte…
Wir möchten uns in dieser Form beim Benediktinerstift St. Paul für das Vertrauen und bei allen Unterstützern bedanken und sind uns sicher unser Vorhaben gemeinsam auch umsetzen zu können.

Zum Fischerverein „Fly Vellach“ gehören: Obmann Manfred Setz, Obmann Stellvertreter Johann Poganitsch sen. sowie Martin Adamitsch, Gerhard Skorianz, Mario Glantschnig, Josef Pirmann, Klaus Runtas, Benjamin Piroutz, Arnold Setz, Peter Kert und Johann Poganitsch jun..



Artikel teilen:

Geschrieben am: 14.07.2020 19:32 Uhr

  • Quelle: Interview Fischerverein Fly Vellach
  • 1948 Views