featured image

CARINTHIja 2020 – Bildhauersymposion: Kunstwerke beim Entstehen zusehen

Völkermarkt

Beim Entstehen eines Kunstwerks live dabei sein? Natürlich geht das. Im Rahmen von 100 Jahre Kärntner Volksabstimmung – ein Land in Zeitreisen und Perspektiven – hat man beim Bildhauersymposion in der Gemeinde Völkermarkt die Chance dazu.

Eröffnet wurde die etwas andere Ausstellung bereits am 15. Juli. Noch bis 28. August hat man die Möglichkeit an der Entstehung von Kunst teilzuhaben. Wo? In Bergstein, nördlich von Völkermarkt, auf dem Firmengelände Modre.

Ein Anlass für den Bürgermeister Markus Lakounigg und Vizebürgermeister Peter Wedenig diesem einen Besuch abzustatten. „Für alle die mit den KünstlerInnen auch persönlich sprechen wollen und über die Kunstobjekte diskutieren, gibt es jeden Freitag am Abend, mit Beginn um 19 Uhr, Führungen“, erklärt Wedenig. Initiiert und geleitet wird das Symposion vom bekannten Völkermarkter Künstler und Bildhauer Helmut Machhammer, der sich über einen Besuch und rege Diskussionen sehr freut.

Zum Symposion sind Künstler aus Kärnten und aus Slowenien eingeladen:
Romana Egartner, Jure Markota, Catrin Bolt, Niclas Anatol, Bojana Krizanec, Dusan Kirbis, Ana Zerjal, Wolfgang Wohlfahrt, Helmut Machhammer, 

Am Samstag den 22. August um 19 Uhr werden die entstandenen Arbeiten bei einem Schlussfest präsentiert. Diese sind bis 2022 zu bestaunen.

Artikel teilen:

Geschrieben am: 3.08.2020 12:42 Uhr

  • Quelle: Gemeinde Völkermarkt
  • 640 Views