featured image

Bleiburg: Künstlerduo „zweintopf“ gestalteten einen Platz des Gedenkens

Bleiburg

Auf Grundlage eines einstimmigen Gemeinderatsbeschlusses konnten die Kriegerdenkmäler, welche bislang im Stadtpark und am Stadtfriedhof Bleiburg aufgestellt waren, sowohl räumlich als auch inhaltlich neu positioniert werden. Heute, mit Beginn um 18:30 Uhr, findet in der Heimstraße in kleinen Rahmen eine feierliche Eröffnung und Segnung des Platz des Gedenkens statt.

Im Rahmen der Landesausstellung CARINTHIja 2020 wurde nach einem durchgeführten künstlerischen Wettbewerb vom Künstlerduo zweintopf (Eva und Gerhard Pichler) ein gemeinsamer Platz des Gedenkens für alle Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft gestaltet.

Die Neupositionierung und Zusammenführung der Gedenksteine und Erinnerungszeichen sowie die Schaffung eines neuen Mahnmals für die Ausgesiedelten und Opfer des Nationalsozialismus aus der Gemeinde ermöglicht nunmehr alle Monumente und die Menschen, an die sie uns erinnern, auf eine Ebene zu bringen – auf Augenhöhe für eine/n gemeinsame/n Betrachter/in. Dieses neue universelle Gedenkfeld wird so als Ort der Versöhnung und Mahnung zum dauerhaften Frieden erfahrbar und findet zwischen der Aufbahrungshalle und dem Stadtfriedhof Bleiburg seinen Platz.

Artikel teilen:

Geschrieben am: 21.09.2020 13:52 Uhr

  • Quelle: Arthur Ottowitz, Stadtgemeinde Bleiburg
  • 573 Views