Connect with us

Hi, what are you looking for?

MAWI Bau Geschäftsführer Markus Kral (links) bei der Übernahme des EFK Zertifikats ©Oliver Marcher

Gallizien

Bauunternehmen „MAWI Bau“ aus Gallizien mit EFK Zertifikat ausgezeichnet

Die Firma MAWI Bau, im Herzen der Gemeinde Gallizien, wurde vom Energieforum Kärnten ausgezeichnet. Der Vorzeigebetrieb erhielt kürzlich das EFK Zertifikat, eine Auszeichnung des Energieforums Kärnten, die nur nachhaltige Unternehmen und ihre Produkte erhalten können.

Das Energieforum Kärnten zeichnet Unternehmen, sowie deren Produkte unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit aus. Das betrifft Themen wie Energieeffizienz, Ressourcenschonung, Gesundheit, Umweltverträglichkeit, aber auch regionale Wertschöpfung. Die Zertifizierung erfolgt im Rahmen eines standardisierten und geprüften Verfahrens und wird in individuell festgelegten Zeiträumen erneuert. Durch die fachliche Kompetenz, Unabhängigkeit und höchster Integrität der Mitarbeiter wird die hohe Qualität der Auszeichnung und die damit verbundene Glaubwürdigkeit gegenüber Konsumenten, Unternehmen und Partnern garantiert. Ziel ist es, viele Unternehmen auf den Weg zu einer nachhaltigen Ausrichtung zu begleiten und damit einen Beitrag zu Ökologisierung und Effizienzsteigerung zu leisten. 

Das EFK Zertifikat ist als Orientierungshilfe für den „bewusst einkaufenden“ Konsumenten gedacht. Betriebe, die ausgezeichnet werden, werden langfristig vom Energieforum Kärnten begleitet, um die nachhaltige Entwicklung sicherzustellen. Übrigens werden alle ausgezeichneten Betriebe auf ihrer Homepage präsentiert.

Zu MAWI Bau

MAWI BAU ist ein Bauunternehmen und wurde im Jahr 2018 gegründet. Es bietet umfangreiche Hoch- und Tiefbauleistungen, vom Neubau bis zur Gebäudesanierung an. Dabei wird besonderen Wert auf eine qualitativ hochwertige Ausführung gelegt. In der gemeinsamen Planung und Entwicklung eines Projektes liegt eine weitere Stärke des Unternehmens. Weiters werden nachhaltige Gesichtspunkte, wie Energieeffizienz oder gesunde Baustoffe berücksichtigt. Insbesondere die Erhaltung alter Bausubstanz liegt dem Geschäftsführer Markus Kral am Herzen. Aktuell sind beim MAWI Bau 20 Mitarbeiter beschäftigt.

In einem kurzen Interview mit VK24 über die Auszeichnung zeigte sich Markus Kral als Geschäftsführer ausgesprochen loyal: „Das ist nicht allein mein Verdienst, auch meine Mitarbeiter tragen einen großen Teil dazu bei.“

Kral abschließend zum Energieforum Kärnten: „Es ist eine sehr gute Plattform um mit regionalen Firmen, die einen ökologischen Fußabdruck hinterlassen wollen, zusammen zu arbeiten. Zum anderen ist es ein Netzwerk, das für heimische Unternehmen sehr wertvoll ist, sei es in Fragen der Innovation oder der Nachhaltigkeit.“

Click to comment

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Das könnte dir auch gefallen

Leute

Das Lebensmittelgeschäft HOFER warnt seine Kunden vor der SODASTAR Glasflasche für den Wassersprudler. Das Produkt war österreichweit seit 20. Dezember 2018 in allen HOFER-Filialen...

Wirtschaft

Die Bundesregierung hielt gestern und heute ihre zweite Regierungsklausur ab. Im Mittelpunkt stehen weitere Maßnahmen, um die Folgen der COVID-19-Pandemie abzumildern. Unter anderem geht...

Aktuell

Wie soeben bei der öffentlichen Pressekonferenz verlautbart wurde, wird der nächste Schritt in Sachen Corona-Virus gesetzt. Für Schülerinnen und Schüler ab der 9. Schulstufe,...

Blaulicht

Der 1. August endete gestern Abend alles andere als prickelnd. Vom Bezirk St. Veit zog ein extremes Unwetter in den Bezirk Völkermarkt. Viele Gemeinden...

Copyright © 2021 powered by WordPress.