featured image

Blaulicht im Einsatz: Haus in Klopein ging sprichwörtlich in die Knie

St. Kanzian am Klopeiner See

Am Dienstagnachmittag, den 15. September, wurde die Kameradschaft der Freiwilligen Feuerwehr Peratschitzen zu einem technischen Einsatz an der Ostuferstraße des Klopeiner Sees alarmiert. Ein Haus drohte einzustürzen…

Kurz vor 15 Uhr ging die Alarmierung der Landesalarm- und Warnzentrale bei den Florianis ein. An der Ostuferstraße angekommen, zeigte sich den Feuerwehrmännern ein nicht alltägliches Bild.

Das Erdreich auf dem ein Strandbadbuffet steht, gab nach und das Haus sank in den Boden. Die Tochter des Besitzers schilderte in einem Interview mit der Kronen Zeitung das Geschehen: „Eigentlich wollten wir nach der Saison einen gemütlichen Tag mit der Familie verbringen, als wir plötzlich ein lautes Knarren hörten. Als wir uns umdrehte, sackte das Haus ins Erdreich ab und stand ganz schief.“

©Privat/Feuerwehr Peratschitzen

Das Gebäude wurde seitens der Feuerwehr abgesichert. Auch die Polizei war vor Ort.

Artikel teilen:

Geschrieben am: 17.09.2020 07:11 Uhr

  • Quelle: Feuerwehr, Kronen ZEitung
  • 3798 Views