featured image

#Challenge9aus72 – 72 Aufgaben aus neun Themenbereichen

Ob ein ausführliches Telefonat mit den Nachbarn oder die Organisation von Lebensmittelsammlungen: Soziales Engagement kann so einfach sein. Jugendliche in ganz Kärnten sind herzlich eingeladen, auch in Zeiten von Corona Solidarität mit ihren Mitmenschen zu zeigen. Dafür gibt es eine Online-Challenge.

Vor der Corona-Krise war die Jugendsozialaktion „72 Stunden ohne Kompromiss“, während der Krise ist die Online-Challenge „#Challenge9aus72“: „Gerade in Zeiten von ,Social Distancing´ braucht es soziales Engagement –  wenn nötig, mit Abstand und Maske“, sagt Peter Artl. Er ist als Projektkoordinator der Katholischen Jugend Kärnten für die Challenge im südlichsten Bundesland Österreichs verantwortlich, die die Katholischen Jugend Österreich in Zusammenarbeit mit der youngCaritas veranstaltet.  Dabei geht es um das Angebot an Jugendliche oder Jugendgruppen in ganz Kärnten, solidarisch mit ihren Mitmenschen zu sein und sich für andere sozial zu engagieren und einzusetzen.

72 Aufgaben aus neun Themenbereichen

Das funktioniert so: Interessierte können sich online ihre persönliche Challenge aussuchen. 72 Aufgaben aus neun Themenbereichen, wie beispielsweise Nachhaltigkeit, Gemeinschaft, Handwerk oder Spiritualität, stehen zur Auswahl. Die Aufgaben-Palette reicht von der Unterstützung der NachbarInnen über den Verzicht auf Plastik bis zur Organisation von Lebensmittelsammlungen und viel mehr. Sandra Disho von der youngCaritas freut sich, dass auch die „Aktion Kilo“ im Angebot ist und wir „mit der Online-Aktion noch mehr junge Menschen für soziales Engagement erreichen als sonst“. Zu jedem Monatsbeginn werden auch so genannte „Sonderchallenges“ veröffentlicht.

Aktion dauert bis 22. November

Neugierig geworden? Dann gleich hier anmelden und die Challenges bis 22. November 2020 meistern. Anschließend können sich alle Teilnehmer auch für ein Gewinnspiel anmelden und mit etwas Glück einen tollen Preis für ihren Einsatz gewinnen. Unter dem Hashtag #Challenge9aus72 wird ihr soziales Engagement zudem auf Social Media sichtbar. Dieses Projekt soll Bewusstsein dafür schaffen, wie einfach es ist, zu helfen und welches Potenzial jede und jeder hat, sich für die Gesellschaft einzusetzen. 

Artl und Disho laden die jungen Menschen in Kärnten zu Engagement für die Gemeinschaft und generationenübergreifendem Gutes-Tun ein: „Wir freuen uns auf viele Challenges und Jugendliche, die Mut zeigen und die Corona-Situation als Chance nutzen, um neue Wege des Miteinanders zu erleben. Die Gesundheit hat dabei freilich oberste Priorität.“

Artikel teilen:

Geschrieben am: 22.09.2020 08:42 Uhr

  • Quelle: Caritas Kärnten
  • 499 Views