featured image

Café im Seniorenzentrum Völkermarkt öffnet wieder

Völkermarkt

Das Nibelungen-Café im Seniorenzentrum Völkermarkt schloss vor einigen Monaten seine Türen. Nach dem Aus des Cafés war allen verantwortlichen Beteiligten bewusst, dass eine Lösung gefunden werden muss. In den Sommermonaten wurde daher intensiv an einem neuen Konzept gearbeitet.

Mit autArK konnte für das Café im Seniorenzentrum ein Partner mit Erfahrung gewonnen werden. Das neue Café wird dann spätestens im Oktober wieder eröffnet. Auch der Geschäftsführer des Sozialhilfeverbandes und Hausherr, Simon Marin, ist es wichtig mit der Neueröffnung des Cafés das bisherige Dienstleistungsspektrum aufrecht zu erhalten.

„Eine gemütliche Ecke zum Plauschen, verbunden mit guter Kulinarik, bietet das künftige von autArK betriebene Café“

Geschäftsführer von autArK, Andreas Jesse

Verbandsratsvorsitzender Jakob Strauß meint dazu: „Es ist schön, dass sich alle Beteiligten zu einem Konzept durchgerungen haben, das dem heutigen Standard in solchen Einrichtungen entspricht. Die Betreuung und Pflege von Menschen ist ein wesentlicher Teil der Aufgabe des Sozialhilfeverbandes, dazu gehört aber auch die Schaffung von notwendigen Infrastrukturen wie eben auch ein Café.“

Völkermarkts Bürgermeister Markus Lakounigg hofft, dass das Café gut ankommt und sagt dazu: „Gerade in Coronazeiten ist es wichtig hier wieder einen kleinen Ort des Gedankenaustausches und des Verweilens mit einem gemütlichen Kaffee zu haben, ohne das die Besucher weit gehen müssen.“

Artikel teilen:

Geschrieben am: 25.09.2020 14:41 Uhr

  • Quelle: Gemeinde Völkermarkt
  • 1149 Views