featured image

Ein Familiendrama in Bad Eisenkappel lässt ein Haus erschaudern

Was haben die Gemeinden Bad Eisenkappel, Gallizien, Sittersdorf und Grafenstein gemeinsam? Alle waren Drehorte des Gruselfilms „Das schaurige Haus“. Diese Woche läuft der Film in den Kinos an.

Die Vorpremiere in der Gemeinde Gallizien am 12. September war bereits ein absoluter Hit. Unter dem Wildensteiner Wasserfall. mit Beginn um 20 Uhr, konnte die Stimmung nicht passender sein. Die mehr als 600 Freiluftkinobesucher sahen das genau so.

Diese Woche ist es nun auch in den Kinos soweit. Der offizielle Kinostart ist am 30. Oktober. Wer es jedoch bis dahin nicht aushält, kann sich bereits heute ins Klagenfurter CineCity setzten. Hier startet die Filmpremiere um 20 Uhr. In den Cineplexx-Kinos und im Wolfsberger Cinemaplexx wird man dann am morgigen 29. Oktober in Gänsehaut versetzt.

Zum Inhalt

Als der 16 Jahre alte Hendrik mit seiner Mutter und seinem kleinen Bruder Eddi aus Hannover nach Bad Eisenkappel zieht, ist es ein Kulturschock! Nicht nur, dass die Leute einen unverständlichen Dialekt sprechen, auch mit dem Haus scheint etwas nicht zu stimmen. Eddi beginnt zu schlafwandeln, Hendrik hat gruselige Albträume und ihre Mutter ist zunehmend verzweifelt. Nach anfänglichen Schwierigkeiten freundet Hendrik sich mit Nerd Fritz und der forschen Ida an. Gemeinsam untersuchen sie das Geheimnis des schaurigen Hauses.

Artikel teilen:

Geschrieben am: 28.10.2020 10:14 Uhr

  • Quelle: Kärntner Kinos, VK24
  • 9055 Views