featured image

Vorübergehendes Besuchsverbot in KABEG-Spitälern und Pflegeheimen ab 13. November

In Abwägung aller Probleme, der Infektionszahlen, der Infektionsquellen, des Schutzes der Patienten, Bewohner und Mitarbeiter hat sich das Koordinationsgremium des Landes heute schweren Herzens aber klar für ein strengeres Besuchermanagement in allen KABEG-Spitälern und in Kärntens Pflegeheimen entschieden. Die Besuchsverbote beginnen am Freitag, den 13. November, und enden vorerst am 22. November.

Ab 22. November werden die Zahlen evaluiert, wurde heute im kurzfristig einberufenen Koordinationsgremium des Landes auf Grund der Coronaentwicklung in Kärnten entschieden. Diese Entscheidung sei in Absprache mit dem Spitalsbetreiber sowie auf Wunsch der Heimbetreiber gefasst worden. Die Krankenhäuser St. Veit, Friesach und Spital haben bereits ein Besuchsverbot mit Ausnahmen verhängt.

Besuche in den Spitälern sind ab Freitag nur in Ausnahmefällen und auch nur mit vorheriger Terminvereinbarung bzw. nach telefonischer Absprache möglich. Dazu zählen Begleitungen zu Geburten, Besuche bei Palliativpatienten und bei Patienten in besonderen Lebenssituationen.

Artikel teilen:

Geschrieben am: 11.11.2020 16:29 Uhr

  • Quelle: LPD
  • 703 Views