Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Land zieht Massentests für gesamte Bevölkerung vor

Symbolfoto Corona Antigen-Test ©freepik

Die Regierungskoalition, das Koordinationsgremium und die AG des Krisenstabes sind sich einig: Antigen-Schnelltests wird es für alle Kärntnerinnen und Kärntner schon am 12. und 13. Dezember geben. Symptomlose Infizierte sollen so rasch ausfindig gemacht werden, um Infektionsketten zu unterbrechen.

Landeshauptmann Peter Kaiser, LHStv.in Beate Prettner, die Landesräte Daniel Fellner und Martin Gruber sind am späten Mittwochnachmittag nach den Sitzungen des Koordinationsgremiums und der AG des Krisenstabes übereingekommen, dass die Antigen-Massentests für alle Kärntnerinnen und Kärntner schon am 12. und am 13. Dezember möglich sein sollten. Sämtliche Aufgabenteilungen und organisatorischen Abläufe werden derzeit besprochen. Es soll eine breit angelegte Informationskampagne über die freiwilligen Massentests für die Bevölkerung geben.

Die Statements dazu

In Hinblick auf das bevorstehende Weihnachtsfest, auf das Ende des Lockdowns und die bevorstehende Wintersaison sagt LH Peter Kaiser: „Wir haben heute alles ausgelotet und abgewogen, auch die Machbarkeit. Diese freiwilligen Massentests machen es möglich, dass wir symptomlose Infizierte, die gar nicht wissen, dass sie den Virus in sich tragen, rasch finden können und damit die Coronafallzahlen reduzieren können.“

LHStv.in Beate Prettner betont: „Wir wenden eine fachlich fundierte Methode an, die sehr effizient ist, weil wir mit den Schnelltest coronainfizierte Menschen finden können, die sonst unentdeckt bleiben, weil sie keine Symptome haben, die aber ihre Mitmenschen und Familienmitglieder anstecken können!“

LR Daniel Fellner als Katastrophenschutzreferent des Landes appelliert an den Zusammenhalt im Land: „Wir brauchen den Schulterschluss aller Einsatz- und Blaulichtorganisationen, aller Behörden und der Landesverwaltung, um die vorgezogenen Massentests durchzuführen. Wir haben ein erklärtes Ziel: versteckte Ansteckungen vermeiden.“

Auch LR Martin Gruber verweist auf die Notwendigkeit, infizierte Personen ohne jegliche Symptome rasch zu lokalisieren: „Wir wollen, dass die Kärntnerinnen und Kärntner Weihnachten feiern können, wir wollen, dass sie unsere Schigebiete nutzen können, wir wollen die Infektionsketten unterbrechen, wir wollen die Infektionszahlen senken. Die freiwilligen Massentests sind das probate Mittel dafür.“

Click to comment

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

mehr News

Leute

Die letzten Monate waren für viele Familien mit enormen Druck verbunden. Für einige Paare endet die Kommunikation auf den Scheidungspapieren. Die Organisation RAINBOWS Kärnten...

Aktuell

Am gestrigen Sonntag sorgten Sicherheitsdienste bei den Covid-Impfzentren in Kärnten für Ordnung. Auch eine erhöhte Polizeipräsenz war zu sehen. Grund dafür ist, dass das...

Aktuell

Heutige Sitzung des Corona-Koordinationsgremiums: Eines der Hauptthemen war die Lockerung der Besuchsregelung in Altenwohn- und Pflegeheimen. Bislang waren aufgrund der Covid-Regelung nur zwei Mal...

Copyright © 2021 powered by WordPress.