Aktuell

Die neuen Lockdownregeln starten ab heute

Mit heutigen Freitag treten neue COVID-19-Notmaßnahmenverordnungen in Kraft. Unter anderem wurden von der Bundesregierung Kontaktbeschränkungen für die Bevölkerung genauer beschrieben.

Der Kontakt mit wichtigen Bezugspersonen ist erlaubt. Doch wer ist, laut Bundesregierung eine wichtige Bezugsperson?

  • Wichtige Bezugspersonen sind jene Menschen, mit denen man mehrmals wöchentlich physisch in Kontakt ist, wie zum Beispiel den Großeltern.
  • Zu den engsten Angehörigen zählen Kinder, Eltern und Geschwister. Kontakt zu diesen Personen ist erlaubt.
  • Großeltern dürfen nun, laut neuester Verordnung, auch auf mehrere minderjährige Enkelkinder aus der Familie aufpassen.
  • Kinder wiederum dürfen von einer Tagesmutter, einem Babysitter oder aber auch einer Nachbarin fremdbetreut werden.
  • Einem Elternteil ist es erlaubt mit dem/n eigenen Kind(ern) seine Eltern zu besuchen. (z.B.: Mutter und Kind gehen den Opa besuchen)
  • Treffen mit anderen Menschen: Personen aus einem Haushalt dürfen nur eine Person aus einem anderen Haushalt treffen.
  • Familienfeiern sind weiterhin nicht erlaubt

Weitere Regeln, die ab heute gelten:

  • Ein Hausbesuch für körpernahe Dienstleistungen (z.B. Friseur) ist nicht zulässig. Ausnahme: Pflege im Sinne von medizinsicher Dienstleistung
  • Der Kauf von Waffen und Waffenzubehör ist für Privatpersonen ebenso untersagt.
  • Der Besuch von Nikolaus ist gestattet, wenn auch nur bis vor die Haustüre.