featured image

Unterstützung beim Homeschooling für Familien mit kleinem Einkommen

Das Land Kärnten startet Maßnahme zur Unterstützung von Familien mit schulpflichtigen Kindern und geringem Einkommen, um diesen bei der Bewältigung der Herausforderung Homeschooling zu helfen. Wie Bildungsreferent LH Peter Kaiser und Familienreferentin LR Sara Schaar bekannt geben, wurde in der Regierungssitzung heute, Dienstag, eine Kooperation zwischen Familienreferat, Kärntner Bildungsdirektion, „4everyoung.at“ und den Kärntner Volkshochschulen (VHS) beschlossen.

Mit der Offensive „Digital fit für die Schule zuhause“ werden kostenlose Endgeräte (Laptops) ebenso zur Verfügung gestellt, wie Drucker und Datenpakete.

Das Angebot richtet sich vor allem an Familien mit Kindern, die aktuell die Mittelschule oder Polyteschnische Schule besuchen. Den Familien wird kostenlos Hilfe bei der optimalen Einrichtung des PC-Arbeitsplatzes, Technischer Support für PCs, Tablets und Peripherie, Installation und Einrichtung von Anwendersoftware, Unterstützung bei auftretenden technischen Problemen, Telefonsupport sowie Fernwartung der Geräte angeboten.

Das Budget, das dafür seitens des Familienreferates zur Verfügung gestellt wird, beträgt knapp 140.000 Euro. Mit der Bedarfserhebung wird die Bildungsdirektion beauftragt, 4everyoung.at übernimmt die Prüfung und die Kontaktaufnahme zu den Familien. Sollte nur eine Schulung (auch für Eltern/Großeltern möglich) nötig sein, werden die Informationen von 4everyoung an die VHS weitergeleitet. Sowohl 4everyoung als auch die VHS überprüfen bei der ersten Kontaktaufnahme Vorort auch die Einkommenssituation.

Zwischenzeitlich bietet das Familienreferat für all jene Familien mit geringem Einkommen, die sich im Zeitraum vom 1. September bis einschließlich 6. Dezember 2020 (Rechnungsdatum) beim heimischen Händler bereits einen Laptop für das digitale Lernen gekauft haben, die Möglichkeit, sich einen Teil der Anschaffungskosten (max. 200 Euro) mittels Online-Antrag bis zum 31. Dezember 2020 zurück zu holen

Ein weiterer Schwerpunkt der digitalen Offensive betrifft kostenlose Coachings für Eltern und Großeltern. „Für alle, die Hilfe im Umgang mit PC, Internet und Co. brauchen, gibt es die Möglichkeit, Coachings mit fachkundigen EDV-TrainerInnen der Kärntner Volkshochschulen in Anspruch zu nehmen“, so die Familienreferentin. Es werden Basiskompetenzen wie das Einrichten und Verbinden mit dem Internet, Versenden von E-Mails sowie der Umgang mit der Software für Videokonferenzen usw. vermittelt.

Weitere Informationen: Land Kärnten, Abteilung 13 – Gesellschaft und Integration, Familienreferat, Maria Eggert, Tel. +43 50 536-33061, maria.eggert@ktn.gv.at

Artikel teilen:

Geschrieben am: 1.12.2020 13:25 Uhr

  • Quelle: Land Kärnten
  • 414 Views