Connect with us

Hi, what are you looking for?

© ÖBB/Wegscheider

Aktuell

Ab 13. Dezember: Neuer Bus- und Bahn-Fahrplan 2020/21 bringt große Angebotsverbesserung

Landesrat Sebastian Schuschnig und Kärntner Linien stellten am gestrigen Mittwoch das neue Megapaket im Schienen- und Busverkehr vor. Rund fünf Millionen Euro werden jährlich in neue Zugverbindungen investiert. Ab 13. Dezember wird es eine Ausweitung der Tagesrandzeiten und erstmals einheitlicher Stundentakt auf fast allen S-Bahn-Linien geben.

Ab 13. Dezember 2020 tritt der neue Fahrplan 2020/21 für den öffentlichen Verkehr in Kärnten in Kraft. Besonders im Schienenverkehr haben das Land und die ÖBB heuer ein neues Megapaket für den Schienenverkehr in Kärnten geschnürt. „Wir investieren ab 2021 zusätzlich fast fünf Millionen Euro jährlich in mehr Zugverbindungen und sichern allen Pendlern und Schülern massive Angebotsverbesserungen“, so Mobilitätslandesrat Sebastian Schuschnig in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit den Kärntner Linien.

©ÖBB/Harald Eisenberger

Im Fokus der Verkehrsplanungen standen besonders die Vorteile für Berufspendler, Schüler und Freizeitpendler diese von den Neuerungen profitieren. „Mit dem Paket wird erstmals auch am Wochenende ein einheitlicher Stundentakt auf fast allen S-Bahn-Linien. Das schafft neue Möglichkeiten, um die S-Bahn auch in der Freizeit zu nutzen“, fasst Schuschnig die Meilensteine des Fahrplanwechsels zusammen.

©ÖBB

Neben den Verbesserungen im Schienenverkehr wird mit dem Fahrplanwechsel auch das Busangebot massiv ausgeweitet. Nach bereits starken Verbesserungen baut Kärnten damit das Angebot im öffentlichen Verkehr erneut aus. „In den vergangenen drei Jahren haben wir das Schienenangebot in Kärnten um über die Hälfte gesteigert (plus 57 Prozent). So bereiten wir uns auch auf die Umsetzung des attraktiven 1-2-3-Tickets in Kärnten vor, damit die Kärntnerinnen und Kärntner dieses auch optimal nutzen können“, sagt Schuschnig. Außerdem so der Landesrat weiter, „sind wir in intensiven Gesprächen mit der Klimaministerin und der ÖBB, um einen IC-Halt in Kühnsdorf zu erreichen. Wir kämpfen damit um die Chancen für die gesamte Region und werden nicht lockerlassen. Es braucht endlich Klarheit, dass die Region Völkermarkt auch an den Zugverkehr entlang der neuen Koralmbahn angebunden wird.“

Das neue Verkehrsangebot gibt’s unter www.oebb.at/kaernten und www.postbus.at.

Click to comment

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Das könnte dir auch gefallen

Leute

Das Lebensmittelgeschäft HOFER warnt seine Kunden vor der SODASTAR Glasflasche für den Wassersprudler. Das Produkt war österreichweit seit 20. Dezember 2018 in allen HOFER-Filialen...

Wirtschaft

Die Bundesregierung hielt gestern und heute ihre zweite Regierungsklausur ab. Im Mittelpunkt stehen weitere Maßnahmen, um die Folgen der COVID-19-Pandemie abzumildern. Unter anderem geht...

Aktuell

Wie soeben bei der öffentlichen Pressekonferenz verlautbart wurde, wird der nächste Schritt in Sachen Corona-Virus gesetzt. Für Schülerinnen und Schüler ab der 9. Schulstufe,...

Blaulicht

Der 1. August endete gestern Abend alles andere als prickelnd. Vom Bezirk St. Veit zog ein extremes Unwetter in den Bezirk Völkermarkt. Viele Gemeinden...

Copyright © 2021 powered by WordPress.