Connect with us

Hi, what are you looking for?

Symbolfoto ©pixabay

Aktuell

Es wird frostig: So vermeidet man typische Winter-Fahrzeug-Pannen

Meteorologen sagen für die nächsten Tage und Nächte durchgehend Minusgrade voraus. Die ZAMG hat für den Bezirk Völkermarkt bereits eine Kältewarnung für Freitag bis einschließlich kommenden Montag veröffentlicht. Nicht nur für die Gesundheit sind Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt (angesagt sind rund -15 Grad) eine Belastung, auch für Fahrzeuge, die nicht mit einem Garagenplatz gesegnet sind und schwache Batterien besitzen. Der ÖAMTC Kärnten hat wertvolle Tipps, wie man typische Winter-Pannen vermeiden kann.

„Wenn die Temperaturen längere Zeit unter null Grad bleiben, sprechen wir beim ÖAMTC von einem ‚Eisstoß‘ – dann rüsten wir uns für deutlich mehr Pannenhilfe-Einsätze,“ erklärt Oliver Weber, Technischer Leiter des ÖAMTC Kärnten.

Die wichtigsten Tipps zur Vermeidung von typischen Winter-Pannen:

  • Autobatterie: Wenn sich eine Fahrzeugbatterie bereits jetzt merkbar schwer tut beim Starten, sind Probleme bei Minusgraden vorprogrammiert. „Eine schwache oder defekte Batterie gehört erneuert!“. Batterien können bereits nach 3 Jahren defekt sein, und somit bei tiefen Temperaturen nicht mehr funktionieren.
  • Betankung von Dieselfahrzeugen: Bei Dieselfahrzeugen ist bei Temperaturen unter -5 Grad Celsius eine Betankung mit Premiumdiesel empfehlenswert, dieser erhöht die Kaltstarttauglichkeit des Fahrzeuges und beugt ein Einfrieren des Diesels vor. Daher unbedingt bereits jetzt vor der Kältewelle vorbeugend die Dieselfahrzeuge mit Premiumdiesel aufzutanken.
  • Frostschutz für die Scheibenwaschanlage: Die Scheibenwaschanlage ist mit Frostschutz für -20 Grad zu befüllen – Achtung hier müssen die gesamten Leitungen mit dem frostsicheren Reinigungsmittel befüllt sein – die Füllmengen betragen im Durchschnitt 4 bis 5 Liter – nur so kann ein Einfrieren der Scheibenwaschanlage verhindert werden – besonders jetzt im Winter muss die Waschanlage funktionieren und wird auch ständig gebraucht – wenn die Anlage einmal eingefroren ist – kann nur durch ein sehr langwieriges Auftauen in einer beheizten Garage diese wieder in Betrieb genommen werden
  • Autowäsche verschieben: Auf eine Autowäsche sollte man bei Minusgraden verzichten. Türen, Schlösser, Fenster und andere Fahrzeugteile können durch das verbliebene Wasser festfrieren. „Das Auto kann zum Tresor werden“, beschreibt Weber – daher nur die Beleuchtung und das Kennzeichen vom Schmutz befreien.

Die Gelben Engel des Clubs sind für diese Tage natürlich bestens gerüstet – die Anzahl der Pannenfahrer in Kärnten wurden bereits dementsprechend erhöht – So können Mitglieder auch in Stoßzeiten über die Notrufnummer 120 oder die ÖAMTC-App jederzeit die Pannenhilfe anfordern und es wird ihnen bestmöglich geholfen.

Quelle: ÖAMTC Kärnten

Click to comment

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Das könnte dir auch gefallen

Leute

Das Lebensmittelgeschäft HOFER warnt seine Kunden vor der SODASTAR Glasflasche für den Wassersprudler. Das Produkt war österreichweit seit 20. Dezember 2018 in allen HOFER-Filialen...

Wirtschaft

Die Bundesregierung hielt gestern und heute ihre zweite Regierungsklausur ab. Im Mittelpunkt stehen weitere Maßnahmen, um die Folgen der COVID-19-Pandemie abzumildern. Unter anderem geht...

Aktuell

Wie soeben bei der öffentlichen Pressekonferenz verlautbart wurde, wird der nächste Schritt in Sachen Corona-Virus gesetzt. Für Schülerinnen und Schüler ab der 9. Schulstufe,...

Blaulicht

Der 1. August endete gestern Abend alles andere als prickelnd. Vom Bezirk St. Veit zog ein extremes Unwetter in den Bezirk Völkermarkt. Viele Gemeinden...

Copyright © 2021 powered by WordPress.