Aktuell

Geduld bei Impfeinladung: Konfigurationsfehler und Verzögerungen beim TAN-Versand

  • Aufgrund eines Konfigurationsfehlers bekamen gestern, Montag, einige KärntnerInnen Impfeinladungen für den 19. April zugesendet.
  • Geduld ist derzeit bei der Anmeldung zum Impftermin in Kärnten gefragt.

„Jene Kärntnerinnen und Kärntner die gestern, Montag, eine Einladung für den 19. April erhalten haben, bitten wir um Entschuldigung. Es handelte sich um einen Konfigurationsfehler – der verschickte Link ist allerdings gültig und kann für die Anmeldung zu einem Impftermin genutzt werden. Wir bitten darum, die Möglichkeit unbedingt in Anspruch zu nehmen“, erklärt sich das Land Kärnten in einer Aussendung.

Aufgrund der großen Anzahl der Einladungen die diese Woche verschickt werden, kommt es zu Verzögerungen beim Versand der TANs. In den meisten Fällen empfiehlt es sich, die Anmeldung einfach zu einem späteren Zeitpunkt durchzuführen. Wichtig ist außerdem, darauf zu achten, dass nur der zuletzt zugeschickte TAN gültig ist.

Bei der Anmeldung ist es daher empfehlenswert, nach dem Erhalt des TANs einige Sekunden abzuwarten, um sicher zu gehen, dass kein weiterer TAN einlangt. Von Seiten des Landes wird derzeit mir den Providern verhandelt um ein effektiveres zustellen der Benachrichtigungen sicherzustellen.

Quelle: Land Kärnten