Völkermarkt

Tainach: Stadtgemeinde investiert in Fernwärme

Im Zuge der nächsten Jahre ist das Thema des verstärkten Einsatzes von nachhaltiger Energie ein Kernprojekt der Stadtgemeinde Völkermarkt. In Kürze sollen einige gemeindeeigene Wohnhäuser im Stadtgebiet zusätzlich an das bestehende Fernwärmenetz angeschlossen werden. Bereits in der Umsetzung ist der Fernwärmeanschluss in der Ortschaft Tainach.

In Tainach werden dabei neben Privathäuser auch die Feuerwehr, der Kindergarten und die Volksschule an das neue Netz angeschlossen. „Im Zuge dieser Bauarbeiten, werden aber auch Teile der Ortsbeleuchtung und der Wasserversorgung gleich mit erneuert“, weiß der neue Baustadtrat Stefan Riepl zu berichten.

Lokalaugenschein in Tainach: SPÖ-GR Thomas Koberer, BGM Markus Lakounigg und Baustadtrat Stefan Riepl ©KK

In diesem Zusammenhang wird insbesondere darauf ein Augenmerk gelegt, bei bereits offenen Kanälen zusätzliche Leitungen – wie z.B. durch die Telekom – einbauen zu lassen, um ein neuerliches Aufgraben zu vermeiden. Bis zum Frühherbst soll in vier Baustufen der Großteil der Arbeiten abgeschlossen sein.

Bürgermeister Markus Lakounigg bittet die Einwohner des Ortes um ein wenig Geduld, da es im Rahmen der Bauarbeiten immer wieder zu Behinderungen kommen kann. Er mahnt aber auch die Autofahrer zur Vorsicht.

Der Bürgermeister und der Baureferent begrüßen die Zusammenarbeit mit dem Anbieter der Fernwärme. Durchgeführt wird diese von der Firma NWT mit Ing. Josef Karnitschnig, der auch persönlich für Fragen von Interessenten gerne zur Verfügung steht. 

Quelle: Stadtgemeinde Völkermarkt