Völkermarkt

„Tat.Ort Jugend“: Landjugend gibt bei Projekten Vollgas

Nach langer Corona Pause wird es nun wieder etwas lauter in Völkermarkt, denn die Landjugend Völkermarkt nutzt die Öffnung, um wieder frischen Wind in den Bezirk Völkermarkt zu bringen und zu zeigen, dass sich die ländliche Jugend nicht unterkriegen lässt.

Aus diesem Grund macht der Bezirksvorstand der Landjugend Völkermarkt ein besonderes Projekt im Rahmen von „Tat.Ort Jugend„. Ziel des Projektes ist es, ein positives Zeichen im Bezirk zu setzten und mit so vielen Aktionen wie möglich zu zeigen was die Landjugend alles leisten kann.

Sie lassen nichts liegen: Die Müllsammelaktion ©KK

Die erste Aktion des Projektes war eine kleine Futterspende ans Haus für Tiere in Eberndorf. Die zweite Aktion war ganz im Zeichen der Umwelt, so wurde im ganzen Bezirk eine Müllsammelaktion umgesetzt und ganze 7000 Liter Müll gesammelt. Der Bezirksvorstand möchte sich nochmals bei allen Ortsgruppen, die mitgewirkt haben, sowie der Firma Gojer für die Entsorgung bedanken.

Zukünftige Projekte

Des Weiteren steht das nächste Projekt ganz im Zeichen für die kleinsten Bewohner Völkermarkts. So werden für die Gemeinde rund 30 Insektenhotels aus alten Paletten der Firma Kruschitz gebaut. Aus den restlichen Teilen der Palletten werden moderne Designermöbel gefertigt, die der Bezirksvorstand verkauft. Die Einnahmen werden an „Bauern für Bauern“ gespendet.

Beleuchtung mal anders – absolut genial oder? ©KK

Abschluss und Highlight des Projektes ist aber der Flohmarkt, der mit der Stadtgemeinde Ende August umgesetzt wird, wo es auch eine Spendenbox für „Bauern für Bauern“ geben wird. Der Bezirksvorstand würde sich über jede Spende und jeden Besuch freuen. 

Quelle: Landjugend Völkermarkt Presseausendung