Connect with us

Hi, what are you looking for?

Blaulicht

Perfekte Zusammenarbeit von Einsatzorganisationen

Hilfe leisten, wenn Hilfe benötigt wird - Hand in Hand ©Varh

Die Kameradschaft der Freiwilligen Feuerwehr Peratschitzen, unter der Leitung von Kommandant OBI Thomas Abraham, ist fleißig und vor allem in regelmäßigen Abständen dabei, Übungen für den Ernstfall abzuhalten. Die jüngste Übung fand vergangene Woche unter dem Thema „Feuerwehr und Rettung beim Einsatz“ statt. Nicht nur Impressionen möchten geteilt werden, auch spannende Szenen des Treffens beider Blaulichtorganisationen.

Vor dem Start der eigentlichen Übung wurde bereits erlerntes Wissen in Sachen Erste Hilfe aufgefrischt. Die richtigen Maßnahmen bei der Erstversorgung sind nämlich genauso wichtig wie die diversen Bergemaßnahmen mittels unterschiedlicher Bergebretter. Auch das Einsatzfahrzeug des Roten Kreuzes und dessen Zubehör im Inneren wurde den Feuerwehrmännern gezeigt.

Vor Beginn der Übung wurde der Kameradschaft der Freiwilligen Feuerwehr Peratschitzen vom Team des Roten Kreuzes die Bergungsarten erklärt ©Varh

Die eigentliche Übung fand unter der Leitung von Christoph Urak statt. Er ist nicht nur Feuerwehrmann bei der FF Peratschitzen, er ist auch Notfallsanitäter beim Roten Kreuz Völkermarkt. Urak ist durch seine große Bandbreite an Wissen so gesehen wie ein Lottosechser für beide Einsatzorganisationen. Ihm zur Seite standen seine Kollegen vom Roten Kreuz Christina Kitz, Anja Kucher und Christian Puschl. Ebenso bei der Übung dabei war Dr. Martin Pirz, seinesgleichen ausgebildeter Notarzt, Amtsarzt der BH Völkermarkt, 1. Vizepräsidenten des Roten Kreuzes Kärnten und Bezirksstellenleiter des Roten Kreuzes Völkermarkt.

Christoph Urak (rechts) leitete die Übung ©Varh

Die Übung – der Einsatz

Die Übung begann… Ein Fahrzeug touchierte eine Gruppe von Radfahrern. Dieser Verkehrsunfall forderte mehrere verletzte und schwerverletzte Personen. Als erstes am inszenierten Unfallort war die Freiwillige Feuerwehr Peratschitzen. Somit konnte das vorab aufgefrischte Wissen der Blauröcke sogleich in die Tat umgesetzt werden.

Alles unter Kontrolle: Dr. Martin Pirz mit seinem Team beim Eintreffen am Unfallort ©Varh

Neben der Erstversorgung der Verletzten musste eine Person, die unter dem Fahrzeug eingeklemmt war, mittels Hebekissen und hydraulischen Rettungsgeräten aus der misslichen Lage befreit werden. Im Anschluss wurden die Verletzten mit vereinten Kräften und Zusammenarbeit vom Roten Kreuz und Feuerwehr aus der Gefahrenzone geborgen und weiterversorgt.

Dr. Martin Pirz ist Notarzt sowie Amtsarzt bei der Bezirkshauptmannschaft Völkermarkt ©Varh

Lobende Worte bei der abschließenden Nachbesprechung kamen von Kommandant Thomas Abraham. Er sei froh, dass die Zusammenarbeit der Einsatzorganisationen so hervorragend funktionieren würde und seine Kameradschaft stets mit Ruhe und absoluter Konzentration bei der Arbeit ist. Auch Einsatzleiter Christoph Urak bedankte sich für die gute Zusammenarbeit zwischen dem Roten Kreuz und der Feuerwehr. Dr. Pirz betonte, wie wichtig es ist, dass Feuerwehleute als Ersthelfer immer bei Verletzten verweilen bis weitere Hilfe eintrifft. Auch er bedankte sich für die tolle Zusammenarbeit.

Um die verschiedensten Einsätze reibungslos abarbeiten zu können, braucht es nicht nur intern eine stabile Kameradschaft, man muss auch offen für alles und vor allem respektvoll zu anderen sein. Das macht die Freiwillige Feuerwehr Peratschitzen aus, denn ihnen ist eine gute Zusammenarbeit mit allen Einsatzorganisationen sehr wichtig und dies wird seit Jahren gepflegt.

Quelle: Feuerwehr, Fotos: Varh

Click to comment

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Copyright © 2021 powered by WordPress.