Connect with us

Hi, what are you looking for?

Völkermarkt

Neubau Alpen-Adria-Gymnasium: Die Sieger des Architektenwettbewerbes stehen fest

Arch. DI Sonja Frühwirth und Arch. DI Martin Frühwirth vom Atelier Frühwirth ZT Gmbh bei der Vorstellung ihres Siegerprojekts ©Varh

Dass das Alpen-Adria-Gymnasiums in Völkermarkt neu gebaut wird, ist keine Neuigkeit mehr. Nach einem Architektenwettbewerb konnte nun heute in der Neuen Burg das Siegerprojekt vorgestellt werden. Das Rennen gemacht haben die Architekten Sonja und Martin Frühwirth vom Atelier Frühwirth ZT Gmbh.

Dem Architekturwettbewerb für den Neubau des BG und BRG Völkermarkt ist ein
intensiver Entwicklungsprozess vorausgegangen, wobei insbesondere die Grundlagen für ein zukunftsweisendes, pädagogisches und didaktisches Konzept erarbeitet wurden. Der vorab entwickelte Qualitätskatalog war ein wesentlicher Bestandteil der Wettbewerbsausschreibung. Insgesamt wurden 66 Projekte eingereicht. Das Siegerprojekt vom Atelier Frühwirth ZT konnte sowohl in städtebaulicher Hinsicht als auch durch das klare, gut strukturierte Raumkonzept bei der Jury überzeugen.

Ein Blick in die Zukunft ©Atelier Frühwirth ZT GmbH

Der Bau des neuen Schulkomplexes soll im Sommer 2022 starten. Geplant sind zweieinhalb Jahre Bauzeit. An die 30 Millionen Euro, samt Abbruch, Neubau und Einrichtung wird das neue Gebäude in der Bezirkshauptstadt kosten.

Bürgermeister Markus Lakounigg sieht bei der Projektvorstellung mit Freude in die Zukunft ©Varh

„Für die Stadtgemeinde Völkermarkt mit ihrem umfassenden Schul- und Bildungsangebot ist der Neubau des Alpen-Adria-Gymnasiums, nach der neuen Mittelschule und der Musikschule, von großer Bedeutung und wird von unserer Seite auch bestmöglich unterstützt“, verspricht Bürgermeisters Markus Lakounigg.

Siegfried Torta von der Bildungsdirektion Kärnten ©Varh

Siegfried Torta von der Bildungsdirektion Kärnten begrüßt das Neubauprojekt: „Nachdem nicht jeden Tag eine neue Bundesschule errichtet wird, die letzte übrigens 1989, sind sich alle Beteiligten Ihrer Verantwortung bewusst und freuen sich nun auf die Umsetzung.“

Dankende Worte ergingen auch seitens der Schulleitung, Direktorin Elvira Steindorfer: „Es war für uns ein großer Vorteil, an dem Entwicklungsprozess in Form von Workshops teilgenommen zu haben, so konnten Anforderungen und Bedürfnisse des Schulalltags direkt von den betroffenen LehrerInnen und SchülerInnen eingebracht werden. Unsere Wünsche und Vorstellungen wurden in Form eines Qualitätenkataloges in die Ausschreibung mit aufgenommen. In diesem Katalog wurde auf die neuen pädagogischen Prinzipien eingegangen, so dass das Raumkonzept der neuen Schule einen zeitgemäßen Unterricht gewährleistet. Wir freuen uns schon sehr auf das neue Gebäude und bedanken uns recht herzlich bei allen Beteiligten.“

Reinhold Wetschko (Vorsitzender der Jury), Bgm Markus Lakounigg, Sonja und Martin Frühwirth sowie Siegfried Torta ©Varh

Quelle: Stadtgemeinde Völkermarkt/ Fotos Erich Varh

Click to comment

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Copyright © 2021 powered by WordPress.