Aktuell, Gemeinden

Tourismusverbände mit mehreren Gemeinde erhalten künftig Startförderung vom Land

In der letzten Regierungssitzung, gestern, wurde ein weiterer Schritt auf dem Weg zur Strukturreform im Kärntner Tourismus beschlossen. Ziel des Landes sei es, so Tourismuslandesrat Sebastian Schuschnig, dass mehr Gemeinden auf diese regionale Zusammenarbeit setzen. Das Land unterstützt solche Zusammenschlüsse ab sofort mit 20.000 Euro je teilnehmender Gemeinde bzw. je teilnehmendem Tourismusverband.

Bereits mit 2022 entstehen die ersten zwei großen Tourismusverbände, die sich auf das Gebiet von insgesamt 15 Gemeinden erstrecken. Für diese zwei neuen Verbände wurde heute eine Anschubförderung des Landes von insgesamt 300.000 Euro beschlossen. In Unterkärnten entsteht der TVB „Geopark Karawanken“ mit voraussichtlich sieben Gemeinden, im Rosental planen sich sogar acht Gemeinden zu einem Verband zusammenzuschließen.

Das Land unterstützt neben der finanziellen Startförderung die Gemeinden und Tourismusverbände auch organisatorisch bei den Zusammenschlüssen durch rechtliche und organisatorische Beratungen und Informationsveranstaltungen. Neben der Ressourcenbündelung sei durch größere Einheiten auch eine Effizienzsteigerung und Synergienutzung in verschiedenen Bereichen machbar.

Derzeit gibt es 31 Tourismusverbände in 33 Kärntner Gemeinden. Zwei der Tourismusverbände erstrecken sich über zwei Gemeindegebiete. Ein Zusammenschluss erfolgt jeweils mit Jahresbeginn.

Quelle: Land Kärnten