St. Kanzian am Klopeiner See

St. Kanzian: Neues Ausflugsziel samt Raststation am Turnersee

Seitens des Tourismusverbandes St. Kanzian am Klopeiner See entstand in den letzten Monaten am Turnersee ein interessantes Projekt, die die Tourismusregion Klopeiner See – Südkärnten zu einer noch attraktiveren Urlaubs- und Erholungsregion in Kärnten macht. Die Rede ist vom neuen BIKE-BREAK TURNERSEE Rad-Rast-Platz. Hier einige Fakten zum bereits geöffneten Projekt.

Wie der Tourismusverband St. Kanzian am Klopeiner See verrät, belaufen sich die Gesamtkosten für das Projekt auf rund 265.000 Tausend Euro. Die Arbeiten zum BIKE-BREAK TURNERSEE Rad-Rast-Platz wurden finalisiert und der Bike Break ist für jeden Radsportler nun öffentlich zugänglich. Der Radrastplatz befindet sich am Westufer des Turnersees, vor der Moskitobar.

Es entstand ein mehrstöckiger, sieben Meter hoher Spieleturm mit Rutsche, Kletternetz u.v.m., sowie einer Aussichtsplattform auf der obersten Etage. Diese ermöglicht einen wunderbaren Blick auf den Turnersee und die umliegenden Berge. Der Turm und die Sitzgelegenheiten, sind in der Form einer Seerose und Seerosenblätter gestaltet.

Eine flüssig zu befahrene Strecke mit Wellen, kleinen Sprüngen und
Steilkurven und ein Bereich mit verschiedenen Technik-Elementen warten auf die Radfahrer. ©Klopeiner See–Südkärnten ©Erwin Haiden

Weiters verfügt der Rad-Rast-Platz eine E-Bike Ladestation mit vorinstallierten Ladekabel der gängigsten Akkuhersteller. Aber es ist auch möglich, das eigene Kabel zu verwenden, um das Rad oder das Handy aufzuladen. An der vor Ort installierten Radservicestation, welche mit Werkzeugen und einer Luftpumpe ausgestattet ist, kann man kleinere Reparaturen vornehmen.

Die Fahrtechnik verbessern oder einfach Spaß haben kann man auf dem 700 m langen Radparcours. Ein Sand-Volleyballplatz direkt am Areal rundet das Angebot des neuen Erlebnisplatzes ab.

Quelle: Pressemitteilung Tourismusverband St. Kanzian am Klopeiner See