Blaulicht, Bleiburg

Bezirksfeuerwehrtag stand unter dem Motto „Feuerwehr.Zeitgeschichte“

Das Bezirksfeuerwehrkommando Völkermarkt unter der Führung von Bezirksfeuerwehrkommandant Patrick Skubel lud gestern zum Bezirksfeuerwehrtag ins Grenzlandheim nach Bleiburg ein. Unter dem Motto „Feuerwehr.Zeitgeschichte“ präsentierte man den anwesenden Kommandanten, Feuerwehrfunktionären und Ehrengästen die Berichtsjahre 2019 und 2020.  Bezirksfeuerwehrkommandant Patrick Skubel berichtete über die Leistungen der Jahre 2019 und 2020. 

Aktuell zählt der Bezirk Völkermarkt 2.827 KameradInnen davon sind 261 aus der Jugend und 2136 aktive Mitglieder. Somit ergibt sich ein Plus von 76 Frauen und Männern. Generell liegt die Frauenquote bei über acht Prozent und mit Katja Sablatnig gibt es seit 2021 erstmals eine Frau als Kommandantin im Bezirk. 

Im Jahr 2019 bewältigten die Feuerwehren insgesamt 1.890 Einsätze (423 Brandeinsätze/1.467 technische Einsätze) mit einem Zeitaufwand von 27.236 ehrenamtlichen Stunden. Während des Pandemiejahres 2020 wurden trotz Corona-Maßnahmen, wie Einstellen des Übungs- und Dienstbetriebs sowie die Einsatzbewältigung mit verminderter Mannschaftsstärke, 1.804 Einsätze (441 Brandeinsätze/1.363 technische Einsätze) mit 27.791 ehrenamtlichen Stunden geleistet. 

Neben den Grußworten des Bürgermeisters der Stadtgemeinde Bleiburg Stefan Visotschnig und Landtagspräsident Jakob Strauß brachte Ing. Rudolf Robin Informationen aus dem Landesfeuerwehrverband. 
®BI Sandro Turk

Bezirksfeuerwehrkommandant Skubel sprach über den Feuerwehralltag während der Coronakrise, wo es auch zu einem großen Waldbrand in Leppen kam, die Digitalisierung im Feuerwehrwesen und über die Zukunft und deren wetterbedingten Herausforderungen.  

„Im Bereich der Digitalisierung muss uns bewusst sein, dass Feuerwehr Handwerk bleibt und die beste Digitalisierung kann nicht durch die freiwilligen helfenden Hände ersetzt werden! Den zukünftigen Aufgaben werden wir uns nur gemeinsam stellen können und mit viel Weitblick und Engagement die richtigen Maßnahmen für die Bewältigung mit den vorhandenen Ressourcen setzen.“ 

Bezirksfeuerwehrkommandant Patrick Skubel

In Verbindung mit dem heimischen Künstler Werner Berg belichtete man das Feuerwehrwesen im Wandel der Zeit. Die langjährigen Kommandanten Werner Riedl von der FF Pustritz, Reinhold Jamer von der FF Bach sowie Karl Pitschek von der FF St. Stefan unterm Feuersberg erzählten Geschichten und gaben einen Einblick in deren Arbeit, welche sie über Jahrzehnte hinweg für die Feuerwehren geleistet haben.

Ehrungen und Auszeichnungen langjähriger Funktionäre

Insgesamt wurden 52 Kameraden für besondere Verdienste geehrt. Stellvertretend für alle werden die Kameraden werden jene erwähnt welche das Verdienstzeichen 3.Stufe des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes erhalten haben genannt. Dies sind:

  • BI Ing. Herbert Schwarzl – langjähriger Kommandant der FF Altendorf
  • EHBI Reinhold Jamer – langjähriger Kommandant der FF Bach
  • EOBI Franz Luschin – langjähriger Kommandant der FF St. Stefan bei Haimburg
  • HBM Josef Tomic – langjähriger Kommandant der FF Replach
  • BM Werner Riedl – langjähriger Kommandant der FF Pustritz
©BI Sandro Turk

Neben den Grußworten des Bürgermeisters der Stadtgemeinde Bleiburg Stefan Visotschnig und Landtagspräsident Jakob Strauß brachte Ing. Rudolf Robin Informationen aus dem Landesfeuerwehrverband. 

Zu den Ehrengästen zählten unter anderem:

  • Bürgermeister und Hausherr der Stadtgemeinde Bleiburg Stefan Visotschnig
  • der zweite Landtagspräsident Jakob Strauß
  • die Bürgermeister Gerhard KollerThomas Krainz, Markus Lakounigg, Landtagsabgeordneter Hannes Mak, Rudolf Skorjanz, Hermann Srienz und Wolfgang Stefitz
  • Bezirkshauptmann Mag. Gert André Klösch
  • Landesfeuerwehrkommandant Ing. Rudolf Robin
  • Bezirkspolizeikommandant Oberstleutnant Klaus Innerwinkler
  • Kompaniekommandant Hauptmann Markus Wunder
  • Bezirksrettungskommandant Josef Medved
  • Regionseinsatzleiter der Wasserrettung Kurt Solle
  • zahlreiche Abschnitts- und Bezirksfunktionäre
  • sowie die Ehrenkommandanten bzw. Ehrenfunktionäre wie Helmut Blazej, Manfred Drobesch, Anton VisotschnigErnst Eberle und Siegfried Tschemernjak
Das Åbschnittsquartett  ©BI Sandro Turk

Durch den Abend, welcher unter den gesetzlichen besonderen Corona-Sicherheitsvorkehrungen statt führte Mag. Raimund Grilc und musikalisch umrahmte das Åbschnittsquartett mit eigens für diese Veranstaltung komponierten Lieder die Veranstaltung. Professor Thomas Michael Zdravja (Kommandant-Stv. von Bleiburg) komponierte unter anderem den Titel „Die Kärntna Feiawehr“, welcher an diesem Tag Premiere feierte, für den Bezirksfeuerwehrkommandanten und überreichte ihm die Original-Patitatur.

Quelle: BI Sandro Turk, Bezirksmedienbeauftragter BFKdo09