Aktuell

Kärnten: Offene Stellen im Bereich Contact Tracing

Das Land Kärnten sucht wieder Menschen, die sich aktiv an der Bekämpfung der Corona-Pandemie beteiligen wollen. Aufgenommen werden MitarbeiterInnen für den Bereich des Contact Tracings.

Gearbeitet wird auf Basis freier Dienstverträge die auf sechs Monate befristet sind. Die Arbeitszeiten sind flexibel. Die Bezahlung erfolgt auf Stundenbasis (15 Euro pro Stunde brutto an Werktagen und 20 Euro pro Stunde brutto am Wochenende). Bevorzugt eingestellt werden Personen mit Kenntnissen und Erfahrungen im Konflikt- und Beschwerdemanagement.

Die Aufgaben der künftigen Contact Tracer umfassen unter anderem die telefonische Erhebung von Daten zu Verdachtsfällen ebenso wie das Aussprechen mündlicher Absonderungen oder die Zuweisung zu behördlichen Teststraßen. Zu den fachlichen Mindestvoraussetzungen zählen eine kaufmännische Lehre, der Abschluss einer Mittleren Berufsbildenden Schule oder eine vergleichbare Ausbildung. Verlangt werden außerdem ausgezeichnete Deutschkenntnisse in Wort und Schrift, sehr gute PC-Anwenderkenntnisse sowie die Bereitschaft auch an Wochenenden zu arbeiten. Bewerberinnen und Bewerber sollten unbescholten, verschwiegen und belastbar sein, Freude an der Teamarbeit haben und eigenverantwortlich handeln können.

Bewerbungen werden bitte an bewerbung.contact-tracer@ktn.gv.at oder an die Verwaltungsdirektionen der jeweiligen Bezirksverwaltungsbehörde gerichtet. Telefonische Auskunft gibt es unter 05 0536 15003.

Quelle: Land Kärnten