Eberndorf

Seebach trocknet aus: Eberndorfer Familie schildert aktuelle Misere

Eine wahre Heldentat erreicht uns aus der Gemeinde Eberndorf. Die Familie Pototschnig meldete sich gestern Abend bei VK24 und schilderte das Elend rund um den Seebach, der von Gösselsdorf in Richtung Kühnsdorf fließt.

Nach dem Gespräch mit der Familie wird klar, der Seebach trocknet aus. Auf Fotos die uns geschickt wurden – die wir gerne mit unseren LeserInnen teilen – ist es ebenso eindeutig erkennbar. Problem daran: unzählige Fische sammeln sich in kleinen noch vorhandenen Wasserstellen des Baches und kämpfen ums Überleben. „In den letzten Jahren hatte der Seebach immer genug Wasser“, wurde uns erklärt. In den letzten Wochen hat es nie ausreichend geregnet.

Die Familie Pototschnig macht dem Tierleid ein Ende. Über Tage hinweg geht die Familie bereits den ausgetrockneten Bach entlang und sammelten die Fische in den noch vereinzelten Wasserstellen. „Gestern konnten wir 400 bis 500 Fische retten“ – Wahnsinn oder?

©Privat

Die in Wasserkübeln gesammelten Fische werden im nahen Gösselsdorfer See ausgelassen. Bis alle Fische in den sicheren See gelangen, wird es vermutlich noch einige Stunden bzw. Tage in Anspruch nehmen.

©Privat

Quelle: VK24, Familie Pototschnig