Leute

Mit Salami, Honig und Co.: Wenn die Kärntner die Wiener verköstigen

Das die Wiener auch ja nicht vergessen, wie köstlich hausgemachte Kärntner Produkte schmecken, wurde auf Initiative von Landtagsabgeordneten a. D. Reinhold Lexer und dem Vizebürgermeister von Feistritz ob Bleiburg, Vladimir Smrtnik, im Wiener „Servitenviertel“ im 9. Bezirk ein Stück regionale Heimat vorgestellt.

Bei einem originalen „Kärntner Schmankerlmarkt“ präsentierten und verkauften unter anderem der Biohof Tschaitschmann (Pirkdorf), der Biohof Tomic (Buchbrunn), der Selbstvermarkter Kordež (Jaunstein), die Imkerei Stöfelz und die Imkerei Silan (beide Feistritz o.B.) ihre Produkte. Mit dabei war auch Gemeinderätin Doris-Grit Schwarz von der Landwirtschaftskammer Kärnten. Wie verraten wurde, besuchte den Stand in Wien auch der Kärntner Nationalratsabgeordnete Peter Weidinger.

Ein Stück regionale Heimat in der Bundeshauptstadt ©Doris-Grit Schwarz

Quelle: Regionalliste Feistritz/Doris-Grit Schwarz