Völkermarkt

Tainach: Biowärmeanschlüsse bei vier gemeindeeigenen Gebäuden fertiggestellt

Im Zuge umfangreicher Sanierungs- und Umbauarbeiten im Straßenbereich des Tainacher Ortsgebietes wurde von der Firma NWT Fernwärme GmbH zum bereits bestehenden Biomasse-Heizwerk auf Hackgutbasis ein Fernwärmenetz errichtet. In diesem Zusammenhang wurden mittlerweile auch die vier gemeindeeigenen Gebäude an das Netz angeschlossen.

„Ziel der Stadtgemeinde ist es hier, mit Vorbildcharakter auf das Thema der Nachhaltigkeit in der Energieversorgung zu setzen“, so der Finanzreferent und Vizebürgermeister Peter Wedenig. „In vier Monaten Bauzeit wurden so die Volksschule, der Kindergarten, das Feuerwehrhaus und ein Wohnhaus mit vier Wohnungen an die Biowärme angeschlossen“, berichtet der Baustadtrat Stefan Riepl.

Der Kostenaufwand für die Stadtgemeinde beträgt dabei rund 50.000 Euro. Insgesamt wird damit eine Nutzfläche von 1.860 Metern beheizt. „Damit vermeiden wir nach den Berechnungen künftig einen Heizölverbrauch von 17.000 Liter. Jedenfalls ein wichtiger Beitrag der Stadtgemeinde zum Klimaschutz“, so Wedenig abschließend.

Quelle: Stadtgemeinde Völkermarkt