Sittersdorf

Bei Polsterreinigung: Fahrzeuginnenraum begann zu brennen

Ein 58 Jahre alter Mann aus dem Bezirk Völkermarkt wollte heute, kurz nach 7 Uhr, mit einem elektrischen Heizgebläse frisch gereinigte, feuchte Sitze in seinem Kleinbus trocknen. Dass diese Arbeit jedoch mit einem Feuerwehreinsatz enden würde, konnte er nicht ahnen.

Laut Auskunft der Polizei, stellte der 58-Jährige das Gebläse zuvor in das Fahrzeug. Das Heizgebläse fiel deoch um und entzündete die Polsterung der Sitze, wodurch der gesamte Innenraum des Fahrzeugs zu brennen begann.

Der Mann alarmierte sofort die Feuerwehr und tätigte zwischenzeitlich erste Löschmaßnahmen mittels einem Handfeuerlöscher.  Durch das rasche Einschreiten der Feuerwehr Miklauzhof konnte eine Ausbreitung des Feuers verhindert und der Brand gelöscht werden.

Quelle: LPD Kärnten/PI Eberndorf