Aktuell, Völkermarkt

ÖRK Impfbus macht Halt am Völkermarkter Hauptplatz

Am kommenden Freitag, den 22. Oktober, macht der Impfbus des Österreichischen Roten Kreuzes Halt am Völkermarkter Hauptplatz. Jede Person, die sich gegen das Coronavirus impfen lassen will, kann dies am Freitag ohne Voranmeldung und Terminvergabe machen.

In der Zeit zwischen 8 und 18 Uhr werden nicht nur Erstimpfungen verabreicht, auch Zweit- und Drittimpfungen sind vor Ort möglich. Geimpft wird laut Auskunft des Landes mit den Impfstoffen BioNTech/Pfizer und Johnson & Johnson. Mitzubringen sind die e-Card, ein Ausweis und den Impfpass.

Personen, die keine Coronaimpfung bekommen dürfen

Laut aktuellem Stand des Sozialministeriums sind COVID-19 Impfungen für Kinder unter 12 Jahren derzeit weder zugelassen noch empfohlen.

„Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder sonstige Bestandteile des Impfstoffes stellen eine Gegenanzeige dar. Personen, die schon einmal ein Kapillarlecksyndrom (Capillary Leak Syndrom, CLS) hatten, dürfen nicht mit Vektorimpfstoffen geimpft werden. Personen, bei denen nach der Impfung mit Vaxzevria das Thrombose-mit-Thrombozytopenie-Syndrom (TTS) aufgetreten ist, dürfen nicht mit Vaxzevria geimpft werden. Weitere Details sind der jeweils aktuellen Version der Fachinformation zu entnehmen. Darüber hinaus gibt es Zustandsbilder, die ein vorübergehendes oder dauerhaftes Aufschieben von Impfungen erforderlich machen können. Hier handelt es sich letztendlich um ärztliche Einzelfall-Evaluierungen, welche persönlich mit der behandelnden Ärztin oder dem behandelnden Arzt besprochen werden müssen.“ ( Stand 15.10.2021,13:00, Homepage Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz)

Quelle: Land Kärnten, Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz , Foto RK