St. Kanzian am Klopeiner See

Schwerer Unfall: Feuerwehren mussten Kameraden aus Wrack befreien

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich in den heutigen frühen Morgenstunden zwischen St. Marxen und Peratschitzen. Zum Einsatz eilten die Freiwilligen Feuerwehren Peratschitzen und Kühnsdorf, das Rote Kreuz samt Notarztteam sowie die Polizei.

Der Unfall passierte in der Ortschaft Duell. Zwei Fahrzeuge sind dort aus noch unbekannter Ursache frontal zusammengestoßen. Dabei kam ein Pkw von der Fahrbahn ab und rutschte einige Meter einen Hang hinunter. Der Fahrer, ein 45 Jahre alter Mann aus dem Bezirk Völkermarkt, konnte das Fahrzeug selbstständig verlassen und mit leichten Verletzungen von der Rettung ins Krankenhaus gebracht.

©FF Peratschitzen

Der Insasse des zweiten Fahrzeuges, ein 17 Jahre alter Mann aus dem Bezirk Völkermarkt, wurde bei dem Crash in seinem Pkw eingeklemmt und musste von der Freiwilligen Feuerwehren Peratschitzen und Kühnsdorf aus dem Fahrzeug befreit und im Anschluss dem Roten Kreuz übergeben werden. Laut Auskunft der Feuerwehr handelte es sich bei diesem Fahrzeuglenker um einen Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Peratschitzen der zu diesem Zeitpunkt auf dem Weg zur Arbeit war.

Die Gemeindestraße wurde für rund zwei Stunden zum Zwecke der Fahrzeugbergung und Unfallaufnahme für den gesamten Verkehr gesperrt.

Quelle: Feuerwehr, LPD Kärnten