Aktuell

Sanierungsarbeiten an Diexer Straße starten am 15. November

Risse, Materialausbrüche und Schlaglöcher: Die Diexer Straße weist unmittelbar nach der Abzweigung von der L 114 Haimburger Straße in Richtung Diex stellenweise starke Schäden auf. Der Bereich des sogenannten „Anstieges Wurzer“ wird daher auf einer Länge von 700 Metern ab Montag, dem 15. November, saniert.

Wie Straßenbaureferent Martin Gruber betont, wird die Straße nicht nur von Einheimischen, sondern auch von Ausflugsgästen viel befahren. Eine rasche Sanierung ist somit dringend gefragt, damit die Verkehrssicherheit weiterhin gewährleistet werden kann. Deshalb wurde Abschnitt noch ins „Herbstbauprogramm“ aufgenommen.

Die Bauarbeiten umfassen das Abfräsen der bestehenden Deckschichte in einer Stärke von vier Zentimetern. Die stärkeren talseitigen Setzungen sowie die massiveren Risse werden mittels Plombenfräsungen saniert. Der bergseitige Granitleistenstein sowie die betonierten Einlaufschächte werden an das neue Straßenniveau angepasst. Im Anschluss werden die Tragschichte und Deckschichte wieder neu hergestellt. 

„Die Straßeninfrastruktur muss auch in den ländlichen Gebieten auf einem zeitgemäßen technischen Stand sein. Daher investieren wir 175.000 Euro in dieses Baulos“, so Landesrat Gruber. Die Arbeiten bis zur Fertigstellung am 30. November erfolgen unter halbseitiger Sperre mit wechselseitigen Anhaltungen. Am Tag der Asphaltierung ist eine Sperre für den Schwerverkehr angedacht.

Quelle: Büro LR Gruber